bottrop.sport

VfB Kirchhellen im Aufwind

Derbysieg soll in Krefeld veredelt werden

Nach dem überraschenden Sieg gegen Spitzenreiter TSSV Bottrop will der VfB Kirchhellen nun in Krefeld nachlegen. Doch es ist Vorsicht geboten. Zu einem Derby kommt es zwischen der dritten Mannschaft des VfB und der Reserve von Olympia Bottrop in der Kreisliga.

TTC BW Krefeld - Herren I
(Verbandsliga, Sa., 18.30 Uhr)

Wenn die Kirchhellener Tabellenführer TSSV Bottrop in die Knie zwingen, darf doch Schlusslicht Krefeld kein Stolperstein sein. Doch Vorsicht: Alle vier Punkte holten die Gastgeber in der Rückrunde, Auch die Doppelbilanz ist fast ausgeglichen, sodass man kein Kanonenfutter ist. Außerdem sind die Kirchhellener mehrfach ersatzgeschwächt, sodass der Ausgang trotz der vermeintlich klaren Tabellensituation völlig offen erscheint.

Weitere Spiele

TTG 75 Bottrop II – Herren V
(3. Kreisklasse, Fr., 19.30 Uhr)

Letzte Möglichkeit für den Tabellenzweiten, den sicheren Aufstiegsrelegationspatz zu sichern. Der Gast aus Kirchhellen hingegen will versuchen, genau das zu verhindern. Dazu ist jedoch eine geschlossene Teamleistung vonnöten.

DJK Olympia Bottrop II -Herren III
(Kreisliga), Fr., 19.30 Uhr)

In den Einzelbilanzen überragen die Olympioniken gar nicht mal so, aber gute Teamleistungen bescheren dennoch Rang zwei. Den will man sich von Absteiger Kirchhellen sicher nicht streitig machen lassen.

Herren II – SuS Bertlich III
(Kreisliga, Sa., 18 Uhr, Vestisches Gymnasium)

Die Kirchhellener spielen eine gute Rückrunde und sind seit vier Spielen ungeschlagen. Aber auch die abstiegsbedrohten Gäste holten sechs ihrer acht Punkte in der Rückrunde und sind trotz ihres Tabellenplatzes sicher nicht zu unterschätzen.

SG Suderwich III – Herren IV
(1.Kreisklasse, Sa., 18.30 Uhr)

Beim Tabellenvorletzten soll der positive Lauf nicht unterbrochen werden, auch wenn weitere Krankheitsfälle das Team dezimieren.

Text: Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen - Tischtennis)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.