bottrop.sport

Wichtiger Sieg im Aufstiegsrennen

Der TTC 47 untermauert in der Landesliga seine Ambitionen

Die 1. Mannschaft des TTC Bottrop 1947 hält weiter Kurs auf die Rückkehr in die Verbandsliga. In Meiderich gelang ein nie gefährdeter 9:1-Erfolg. Siegreich war auch die 4. Mannschaft. Das Nachwuchsteam steht als Aufsteiger fest.

Meidericher TTC 47 – TTC Bottrop 47 1:9
(Landesliga)

Im Duell der 1947 gegründeten Tischtennisclubs, konnten die Gäste einen ungefährdeten und wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga einfahren. Die Ausgangslage war bereits vor dem ersten gespielten Punkt klar. So sprach sowohl die Tabelle als auch der klare 9:4-Hinrundenerfolg für die Akteure des TTC Bottrop 47. Auch die Tatsache, dass die Gastgeber nicht auf alle Stammspieler zurückgreifen konnten, spielte den Bottropern in die Karten.

Trotz dieser Vorzeichen verlief der Beginn der Partie noch recht ausgeglichen. So konnten sich die Doppelpaarungen Thomas Nawarecki/Matthias Woort sowie Christopher Riedel/Felix de Hond klar mit 3:0 durchsetzen, während Marcel Eckmann/Dennis Schutin knapp in fünf Sätzen verloren.

Entsprechend ging es mit einer 2:1-Führung in die anschließenden Einzelbegegnungen, in denen die Gäste verdeutlichten, warum sie als Tabellenführer um den Aufstieg mitspielen. Angeführt vom wiedergenesenen Marcel Eckmann (2:0), konnten auch Christopher Riedel, Thomas Nawarecki, Felix de Hond, Dennis Schutin und Matthias Woort (je 1:0) überzeugen und zum souveränen Auswärtserfolg beitragen.

Am kommenden Wochenende empfängt das Aushängeschild des TTC den Tabellensechsten TST Buer-Mitte und darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen weiteren Saisonsieg machen.

SuS Bertlich II – TTC Bottrop 47 III 9:2
(Bezirksklasse)

Im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga musste die dritte Mannschaft des TTC einen Dämpfer hinnehmen. Bereits vor der Partie war sich die Mannschaft um Mannschaftsführer Wolfgang Frenzel der schweren Aufgabe bewusst. Die Hinrundenpartie, in der das Bezirksklassen-Team des TTC einen zwischenzeitlichen 0:5-Rückstand noch in ein Unentschieden umbiegen konnte, war Warnung genug, den Tabellensechsten aus Herten nicht zu unterschätzen.

Trotzdem misslang der Start in die Partie komplett. So gingen alle drei Doppelpartien sowie die nachfolgenden fünf Einzelbegegnungen an die Gastgeber und die Spieler der dritten Mannschaft sahen sich einem 0:7-Rückstand ausgesetzt. Zwar stemmten sich die Spieler des unteren Paarkreuzes, Wolfgang Frenzel und Sercan Altunsaban (je 1:0) gegen die Niederlage und wussten spielerisch zu überzeugen. Den letztlich hochverdienten Heimerfolg der Hertener konnten sie jedoch nicht verhindern.

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Freitag beim Tabellenvierten SC Buer-Hassel II statt und wird für die Mannschaft um Spitzenspieler Florian Kellermann keinesfalls leichter. Trotzdem geht die dritte Mannschaft des TTC als Favorit in die extrem wichtige Partie und könnte mit einem Sieg einen Big Point im Aufstiegskampf landen.

TTC Bottrop 47 IV – TTC Horst-Emscher III 9:2
(Kreisliga)

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, konnte die vierte Mannschaft des TTC 47 dank einer starken Mannschaftsleistung einen deutlichen Heimerfolg verbuchen. Spannende Spiele bekamen die Zuschauer in der heimischen Spielstätte vor allem in den Doppelbegegnungen zu sehen. In sämtlichen Doppeln lagen die Gastgeber mit 0:2 in Sätzen zurück. Während Albert Trausch/Gregor Maxner und Jannik Lüger/Nico Wolf den Rückstand noch in einen Sieg umwandeln konnten, verloren Albert Winger/Andreas Gödeker trotz großen Kampfs ihre Partie.

Verliefen die Doppelbegegnungen noch ausgeglichen und spannend, spielten die Gastgeber in den Einzeln ihre spielerische Überlegenheit aus. Angeführt vom abermals gut aufgelegten Albert Trausch (2:0), konnten sich auch Nico Wolf, Gregor Maxner, Albert Winger, Andreas Gödeker (je 1:0), sowie Jannik Lüger (1:1) in die Siegerliste eintragen und der Mannschaft zum Erfolg verhelfen.

Durch den Sieg konnte das Kreisligateam den dritten Tabellenplatz verteidigen und den Abwärtstrend stoppen. Am kommenden Freitag gastiert die Mannschaft um Mannschaftsführer Jörg Brinkmann beim Tabellenneunten DJK Germania Lenkerbeck II und geht als Favorit in die Partie.

TTC Bottrop 47 V – TSC Dorsten III 3:9
(1.Kreisklasse)

Gegen den Drittplatzierten der ersten Kreisklasse mussten die 47er eine recht klare Niederlage hinnehmen. Das Spiel gegen Dorsten wurde mit 3:9 verloren. Dabei gerieten die Bottroper bereits in den Eingangsdoppeln mit 0:3 in Rückstand, da keines der drei Eingangsdoppel einen Sieg einfahren konnte.

Nach zwei Niederlage im oberen Paarkreuz der ersten Einzelrunde standen die Bottroper beim Stand von 0:5 bereits mit dem Rücken zur Wand. Im mittleren Paarkreuz konnten dann allerdings Thomas Strugar und Bastian Pawlinsky mit zwei Siegen überzeugen und somit auf 2:5 verkürzen. Durch einen weiteren Sieg des an Position fünf spielenden Berge Aydin konnten die Bottroper gegen den Favoriten aus Dorsten sogar kurz auf 3:5 verkürzen. Bei diesem kurzen Aufbäumen sollte es dann allerdings auch bleiben, da die Dorstener in den verbleibenden vier Einzeln nur noch einen Satz verloren und somit den 3:9-Endstand aus Sicht der 47er besiegelten.

Durch die Niederlage stehen die Bottroper weiterhin an Position neun in der 1. Kreisklasse, haben aber einen recht sicheren Vorsprung von fünf Punkten auf die Abstiegsplätze.

Jugend: Klarer Sieg gegen Herten/Disteln

TTC Bottrop 47 – TTV DJK Herten/Disteln II 8:2
(Jungen-Kreisliga)

Bereits am vergangenen Spieltag hatte der Nachwuchs der 47er den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft und schlägt somit nach einigen Jahren Abstinenz wieder in der zweithöchsten Jugendliga auf. Am vorletzten Spieltag konnte nun ein klarer 8:2-Sieg eingefahren werden.

Dabei konnten die Bottroper bereits im Eingangsdoppel durch die Paarung Lennart Helbing/Phillip Hißmann mit 1:0 in Führung gehen.In den Einzeln war es dann einmal mehr Lennart Helbing der gleich drei Einzel gewinnen konnte. Die weiteren vier Punkte besorgten Arda Demirel und Phillip Hißmann mit jeweils zwei Einzelsiegen. Am letzten Spieltag der Saison kann dann nun in der heimischen Halle der Aufstieg gefeiert werden. Das Ergebnis spielt bei diesem Spiel keine Rolle mehr, die 47er sind sicher aufgestiegen.

TTC Bottrop 47 II – SuS Polsum 3:7
(Jungen-Kreisklasse)

Am vorletzten Spieltag der Saison der Saison in der Jungen-Kreisklasse mussten die 47er eine Niederlage hinnehmen. Das Spiel gegen Polsum ging mit 3:7 verloren. Für die Bottroper konnte sich Yusuf Güngör dabei in gleich zwei seiner drei Einzel durchsetzen. Den dritten Punkt für die Bottroper steuerte Kubilay Gökgöz mit einem Sieg in vier Sätzen bei.  Am letzten Spieltag der Saison treffen die 47er im Derby auf den Spitzenreiter TTG Bottrop. In dieses Spiel geht man eher als Außenseiter.

Texte: Felix Klöpper & Tim Rosenberg 

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 4.