bottrop.sport

Aufwärtstrend bestätigt

Zweiter Saisonsieg für die Oberliga-Herren des VC 90

Mit einem 3:0-Erfolg beim Tabellenschlusslicht bestätigten die Oberliga-Herren des VC 90 ihren Aufwärtstrend. Eine desolate Vorstellung lieferten derweil die Damen ab, die klar mit 0:3 das Nachsehen hatten. Die zweite Herrenmannschaft wahrte derweil in der Bezirksliga ihre weiße Weste.

SV Blau-Weiß Aasee II - VC Bottrop 90 0:3
(Herren, Oberliga)

Die Oberliga-Herren des VC Bottrop 90 bestätigten ihren Aufwärtstrend und gewannen beim SV Blau-Weiß Aasee II das zweite Spiel in Folge. Damit verabschiedet sich das Team mit nun sechs Punkten vorerst in das Mittelfeld der Tabelle. Dabei konnte das Tabellenschlusslicht aus Münster lediglich im ersten Satz mit dem VC 90 mithalten (25:23), ehe die Bottroper mit zwei glatten Sätzen (25:10, 25:12) den 3:0-Erfolg perfekt machten.

Damen I: Enttäuschender Auftritt vor heimischem Publikum

Das Damentam legte einen desolaten Heimauftritt hin. Foto: VC 90

VC Bottrop 90 – SV Blau-Weiß Sande 0:3
(Damen, Oberliga)

Die Damen-Auswahl des VC Bottrop 90 kassierte im Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Sande eine klare 0:3-Niederlage. Mit nur einem Sieg und gerade einmal fünf Punkten belegen die Bottroperinnen den vorletzten Tabellenplatz in der Oberliga und sind längst im Abstiegskampf angekommen.

Gegen den Gast aus Münster konnte der VC 90 lediglich im ersten Satz phasenweise eine oberligataugliche Leistung abrufen, blieb ansonsten aber weit unter den eigenen Möglichkeiten. Zahlreiche verschlagene Aufschläge, zurückhaltende Angriffe und eine zu statische Annahme und Abwehr spielten dem Gegner in die Kader und offenarten die Schwächen der Bottroperinnen. Die drei Sätze gingen entsprechend klar mit 20:25, 12:25 und 14:25 verloren.

„Die letzten Spiele waren eine reinste Katastrophe. Wir treten undynamisch, zurückhaltend und vor allem ohne Spielspaß auf“, resümiert Mannschaftskapitänin Laura Ochs und ergänzt: „Wir erwarten jetzt entsprechende Reaktionen. Es muss dringend etwas passieren.“

Das nächste Spiel findet am 26. November um 19 Uhr gegen den Tabellenletzten des ASV Senden statt. Spätestens dann ist ein Sieg Pflicht, wenn man den Anschluss zum rettenden Ufer nicht gänzlich verlieren möchte.

VC 90: Vanessa Raake, Mandy Pickarski, Sabine Burczyk, Kathrin Reichstein, Anna Röwer, Greta Wunsch, Laura Waclawek, Kristina Nagel, Caro Zysk, Laura Ochs, Katharina van de Sand.

Herren II: Reserve dreht das Spiel gegen Reken

VC Bottrop 90 II – VC Reken 3:2
(Herren, Bezirksliga)

Die zweite Mannschaft des VC Bottrop 90 wahrte im Spiel gegen den VC Reken seine weiße Weste und feierte den vierten Sieg in Serie. Es war allerdings ein enges Match. Nach einem 0:2-Rückstand startete die Truppe um Kapitän Tim Boer eine furiose Aufholjagd und siegte noch mit 3:2.

Im ersten Satz liefen die Bottroper früh einem 1:6-Rückstand hinter her, der nicht mehr aufgeholt werden konnte. Entsprechend machten die Gäste mit einem 25:17 die 1:0-Führung perfekt und bauten diese im zweiten Durchgang auf 2:0 aus (25:23). Doch im dritten Satz konnte der VC 90 den Aufwärtstrend bestätigen und eine Aufschlagserie von Jonas Spieß bildete dir Grundlage für das 25:19 und den Anschlusspunkt zum 1:2 aus Sicht des VC 90. Den Schwung nahmen die Bottroper dann auch in den vierten Satz mit. Insbesondere die Abwehr wusste zu überzeigen, ehe Florian Rieck mit vier Aufschlägen das 2:2 und damit den Tie-Break perfekt machte.

Nach der kurzen Ansprache durch den eingesprungenen Coach Max Dudkiewicz lief im Entscheidungssatz allerdings erstmal nur wenig zusammen und beim Stande von 5:1 für den VC Reken wurde eine Auszeit genommen. Dank dieser führten die Gäste beim Seitenwechsel nur noch mit einem Punkt und wenig später setzte dann Florian Rieck mit einem Ass den umjubelten Schlusspunkt zum 15:12 und 3:2-Erfolg.

VC 90 II: Rieck, Hattab, Jung, Jaskowiak, Peters, Kappenberg, Spieß, Boer,Behmer

Texte: VC Bottrop 90 / Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 9 und 9.