bottrop.sport

Der VC Bottrop 90 siegt weiter

Auch beim VfL Bochum gelingt die Revanche

Die Herren des VC Bottrop 90 setzten ihren Siegeszug in der Oberliga fort und revanchierten sich auch beim VfL Bochum für die Hinspielniederlage. Die Damen I zahlten dagegen erneut Lehrgeld, die Damen II verteidigten im Spitzenspiel die Tabellenführung. Die Herren II ereilte das Pokalaus.

Herren I: Die nächste Rechnung ist beglichen

Die VC-Herren haben weiter allen Grund zum Jubeln.

VfL Telstar Bochum – VC Bottrop 90 1:3
(Herren, Oberliga)

Die Oberliga-Herren des VC 90 setzten ihre Siegesserie fort und beglichen auch beim VfL Telstar Bochum eine noch offene Rechnung. Der 3:1-Erfolg bedeutete eine gelungene Revanche für die Hinspielniederlage.

Allerdings kamen die Bottroper nach einer schwachen Vorstellung im ersten Satz (13:25) erst im zweiten Durchgang in Fahrt. Trotz einer beeindruckenden Abwehrleistung der Gastgeber konnten die Bottroper sich behaupten und zum 1:1 ausgleichen (25:19). Hart umkämpft ging es auch im dritten Satz weiter. Am Ende machten in der Verlängerung zwei Punkte den Unterschied zugunsten des VC 90 aus (29:27). Im vierten Satz drehten die Bottroper Volleyballer dann noch einmal auf und stellten unter Beweis, warum sie zuletzt sieben Siege in Serie gefeiert hatten. Mit einem 25:18 machte der VC 90 den 3:1-Sieg perfekt und festig damit den zweiten Tabellenplatz.

Die Mannschaft scheint bereit für das Spitzenspiel, wenn es in zwei Wochen (04.02.) in heimischer Halle gegen den Tabellenführer aus Bielefeld geht.

Ergebnis: 1:3 (25:13; 19:25; 27:29; 19:25)

Damen I: Zehnte Niederlage und Abstiegsplatz

VfL Telstar Bochum – VC Bottrop 90 3:0
(Frauen, Oberliga)

Die Oberliga-Frauen hatten dagegen in Bochum keine Chance, kassierten die zehnte Saisonniederlage und rutschten bedingt durch den zeitgleichen Erfolg des Teams aus Paderborn auf einen Abstiegsplatz.

Nach einem schwerfälligen Beginn hatten die VC-Damen im ersten Satz den kraftvollen Aufschlägen der Gegner nur wenig entgegenzusetzen, hinzu kam die fehlende Durchschlagskraft bei den eigenen Angriffen (17:25). Im zweiten Satz machten es die Bottroperinnen dann besser und kamen vor allem dank eines variablen Spieles zu mehr Punkten als zuvor. Doch eine Schwächephase zum Ende des Satzes und einige individuelle Fehler bescherten den Gastgebern dann das 2:0 (25:21). Auch im dritten Durchgang begegnete der VC 90 dem Kontrahenten lange auf Augenhöhe, doch dann waren es einige Aufschlagfehler und Mängel in der Abwehr, die den VfL Bochum erneut profitieren ließen (21:25).

Am kommenden Sonntag (29.01.) folgt für die VC-Damen das nächste schwere Spiel, wenn es zum Tabellendritten des TV Werne geht.

Ergebnis: 3:0 (25:17; 25:21; 25:21)

VC 90: Kathrin Reichstein, Patricia Jügel, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Anna Röwer, Greta Wunsch, Laura Waclawek, Sabine Burczyk, Kristina Nagel, Laura Ochs

Damen II: Zwei Sätze Schwerstarbeit

VC Bottrop 90 II - SV Lippramsdorf 3:0
(Frauen, Bezirksliga, Sa., 16.15 Uhr)

Das erwartet intensive Spiel entwickelte sich zwischen dem Tabellenersten aus Bottrop und dem Tabellendritten des SV Lippramsdorf. Mit guter Abwehrarbeit auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft. Kein Team könnte sich absetzen, ständig wechselte die Führung. Erst die letzten drei Punkte bedeuteten den 25:23-Satzgewinn für den VC 90.

Gleiches zu Beginn des zweiten Satzes. Wieder schenkten sich beide Mannschaften nichts. Gegen Mitte des Satzes nutze der Tabellendritte einige Unstimmigkeiten im Bottroper Team, um einen 18:14-Vorsprung heraus zu spielen. Aber die "Zweite" konterte zum 19:19-Ausgleich, ehe der Gegner zu einem 22:19-Vorsprung kam. Jetzt war es Nora Fuhrmann, die mit gleich fünf platzierten Aufschlägen den Satzerfolg für den Tabellenführer sicherstellte und damit den Wiederstand der Gegnerinnen brach.

Mit der 2:0-Führung im Rücken spielte jetzt nur noch der VC 90. Zwei Aufschlagserien von Maike Rietfort und Laura Grötschel und die fehlende Gegenwehr der Lippramsdorferinnen führten zu einem klaren 25:8-Satzgewinn und dem am Ende verdienten 3:0-Erfolg.

„Die Gegnerinnen waren richtig gut und nahe am Satzgewinn, aber nach den zwei knappen Sätzen hatten sie sich wohl mental ausgepowert. Dies war ein wichtiger Sieg“, so das Fazit von Trainer Peter Wolff, dessen Team nun schon neun Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten hat.

Ergebnis: 3:0 (25:23; 25:22; 25:8)

VC 90 II: Laura Grötschel, Nora Fuhrmann, Maike und Linda Rietfort, Marnie Noska, Katja Leitzgen, Alexandra Schmeier und Lena Schwarz.

Herren II: Niederlage im Bezirkspokal

VC Bottrop 90 II – SG Coesfeld 0:3
(Bezirkspokal)

Schon am Freitag unterlagen die Herren II in der Qualifikation für den Bezirkspokal gegen die SG Coesfeld mit 0:3. Gegen einen Mix aus Landes- und Oberligaspielern auf Seiten des Gegners konnten die Bottroper anderthalb Sätze lang gut mithalten, dann zeigten die Coesfelder dem VC 90 seine Grenzen auf.

In ersten Satz stand sogar ein Satzball bei 24:23 auf dem Konto der Bottroper, was jedoch nach drei vermeidbaren Fehlern noch zum Satzverlust eines bis dato umkämpften Spiels führte. Auch bis in die Mitte des zweiten Satzes verlief das Spiel ausgeglichen. Dann aber ließen Konzentration und Kraft nach und der Klassenunterschied zwischen den Teams machte sich bemerkbar. Somit ging der zweite Satz mit 25:17 deutlich an die Gäste. Satz Nummer drei endete sogar mit 25:15..

Trotz der deutlichen Niederlage zeigten die Bottroper aber eine gute Leistung und können nun mit breiter Brust in das anstehende Topspiel gegen den VC Reken gehen.

VC 90: Rieck, Boer, Buschmann, Hattab, Meysar, Spieß, Dudkiewicz, Peters und Storm.

Ergebnis: 0:3 (24:26, 17:25, 15:25)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 6?