bottrop.sport

Aufatmen beim VC Bottrop 90

Oberliga-Damen holen beim Tabellendritten einen Punkt

Die Damen des VC Bottrop 90 mussten sich am 14. Spieltag in der Oberliga auch beim TV Werne geschlagen geben. Bei der 2:3-Niederlage sicherten sich die Bottroperinnen aber immerhin einen Zähler und verlassen die direkten Abstiegsplätze.

Mit einem Punkt kehrte der VC 90 aus Werne zurück.

TV Werne – VC Bottrop 90 3:2
(Damen, Oberliga)

Der Start beim Tabellendritten gelang eindrucksvoll .Mit wuchtige Aufschlägen durch Caro Zysk konnte sich der VC 90 direkt absetzen und mit vielen variablen Angriffen unterstrichen die Bottroperinnen, dass sie auch mit einem Spitzenteam der Liga mithalten können. Die Gastgeber leisteten sich dagegen viele Fehler und so feierte der VC 90 mit einem 25:13 einen perfekten Start in die Partie.

Im zweiten Satz konnten sich die Gastgeberinnen dann allerdings steigern und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Gute Aktionen auf beiden Seiten und viel Einsatz prägten das Spiel, in dem sich die Bottroperinnen zunächst einmal noch wichtige Punkte sichern könnten. Doch am Ende bewies der TV Werne den längeren Atem und sicherte sich den zweiten Durchgang mit 25:23. Der dritte Satz glich dem zweiten. Beim Stand von 20:20 schien der VC 90 auf einem guten Weg zur 2:1-Führung, doch wieder hatte in der entscheidenden Phase der TV Werne mit 25:23 die Nase vorn.

So leicht wollten sich die Bottroperinnen aber nicht geschlagen geben. Nach einem ausgeglichenen Beginn im vierten Satz und einem zwischenzeitlichen 12:12, zeigte der VC 90 eine starke Teamleistung und sicherte sich mit einem 25:20 den 2:2-Satzausgleich.

Im Tiebreak galt es nun die gute Leistung zu veredeln und zwei Punkte mit nach Bottrop zu nehmen. Doch die Gastgeberinnen setzten sich gleich zu Beginn ab und diesem Rückstand lief der VC 90 bis zum Ende hinterher. Mit einem 15:11 ging der Sieg schließlich an den TV Werne.

Trotz der verpassten Chance zeigte sich der VC 90 zufrieden. „Unser spielfähiger Kader war und bleibt weiterhin spartanisch. Fakt ist, wenn wir so weiter spielen, dann können wir so oder so zufrieden sein, unabhängig von dem Ergebnis“, stellt Sabine Burczyk nach dem Spiel fest.

Dank des Punktgewinnes beim Tabellendritten verlassen die VC-Mädels die direkten Abstiegsplätze. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Bottroperinnen dann am 11. Februar mit dem Duell gegen den direkten Konkurrenten der SG FdG Herne weiter.

VC 90: Kathrin Reichstein, Patricia Jügel, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Greta Wunsch, Sabine Burczyk, Kristina Nagel, Laura Ochs, Caro Zysk

Ergebnis: (13:25; 25:23; 2523; 20:25; 15:11)

Text: VC Bottrop 90

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.