bottrop.sport

Siebter Sieg in Serie

Oberliga-Herren des VC 90 weiter auf dem Vormarsch

Die Oberliga-Herren des VC Bottrop 90 befinden sich weiter auf dem Vormarsch. Gegen die SG Coesfeld 06 feierten sie den siebten Sieg in Serie und rücken auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die Frauen hatten dagegen in der Oberliga das Nachsehen. In der Bezirksliga gab es einen Doppelsieg.

Herren I: Siebter Sieg in Serie

Die Herren des VC 90 befinden sich weiter auf dem Vormarsch.

VC Bottrop 90 – SG Coesfeld 06 3:1
(Herren, Oberliga, 12. Spieltag)

Die Männer des VC 90 setzten ihre Erfolgsserie auch zum Start in die Rückrunde fort. In heimischer Halle gelang ein 3:1-Sieg über die SG Coesfeld 06 und damit der siebte Erfolg in Serie. Da der TuB Bocholt II zeitgleich gegen Hamm das Nachsehen hatte, stehen die Bottroper nun schon auf Rang zwei der Oberliga-Tabelle.

Lediglich im ersten Satz war der VC 90 noch nicht bei der Sache. Die Annahme passte nicht und die Angreifer konnten sich zu selten durchsetzen. Entsprechend hatten die Gäste in einem durchwachsen ersten Satz mit 25:21 die Nase vorn. Dann aber fingen sich die Bottroper. Langsam aber sicher wurde die Annahme besser, das Zuspiel präziser und die Angriffe druckvoller. Mit einem 25:17 war wenig später der Ausgleich hergestellt und auch im dritten Satz konnte der VC 90 an die Leistung anknüpfen. Die Gäste wehrten sich nach Kräften, konnten das 25:19 aus Sicht des VC 90 aber nicht verhindern. Im vierten Satz drehten die Bottroper dann auf, zogen auf 15:3 davon, ließen dann aber noch einmal die Zügel schleifen. Coesfeld kam noch einmal heran, konnte aber das 25:18 und damit den 3:1-Erfolg des VC 90 nicht mehr verhindern.

Ergebnis: 3:1 (21:25; 25:17; 25:19; 25:18)

Damen I: Niederlage gegen den neuen Tabellenführer

TV Hörde - VC Bottrop 90 3:1
(Damen, Oberliga, 12. Spieltag)

Gegen den neuen Tabellenführer unterlagen die Oberliga-Damen des VC 90 mit 1:3 und stecken als Neunter weiter im Tabellenkeller fest.

Dabei legten die VC-Mädels einen vielversprechenden Start hin. Der erste Satz konnte souverän mit 25:22 gewonnen werden, doch am Ende reichte es wieder nicht. Die anfänglich etwas schwächer agierenden Gastgeberinnen starteten so druckvoll in den zweiten Satz, dass das Bottroper Team direkt mit 0:6 hinten lag. Man konnte sich zwar anschließend wieder einigermaßen fangen, dennoch reichte es gegen die nun stark spielenden Mädels aus Hörde nicht aus, um den Rückstand aufzuholen und man musste sich mit 15:25 deutlich geschlagen geben. Die folgenden Sätze gestalteten sich ähnlich. Zu viele Eigenfehler und Ungenauigkeiten im Block- und Abwehrspiel auf Seiten des VC 90 machten es dem Gegner leicht. Trainer Böcker versuchte mit den möglichen Spielerwechseln noch Veränderungen ins Spiel zu bringen, aber auch dieser Versuch fruchtete nicht. Obwohl alle neun Spielerinnen zum Einsatz kamen und auch immer wieder gute Aktionen und Spielzüge auf Bottroper Seite gezeigt wurden, war man in dieser Partie – zumindest Sätzen zwei bis vier - ohne wirkliche Chance auf einen Punkt. Am Ende stand es verdient 3:1 für den TV Hörde.

VC 90: Kathrin Reichstein, Patricia Jügel, Anna Röwer, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Laura Ochs, Katharina van de Sand, Kristina Nagel und Laura Waclawec

Ergebnis: 3:1 (22:25; 25:15; 25:16; 25:17)

Damen II: Pflichtaufgabe erfüllt

VfL Gladbeck - VC Bottrop 90 II 0:3
(Damen, Bezirksliga, 10. Spieltag)

Mit einer soliden Leistung und einem 3:0-Sieg startete die "Zweite" in die Rückrunde. Auch der Wechsel ganzer Angriffsreihen und des Spielsystems durch den Trainer brachte das Team um Spielführerin Laura Grötschel nicht von seiner konsequenten und überlegenen Spielweise ab. Nach 25:13, 25:8, 25:8 stand der standesgemäße Sieg des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten aus Gladbeck.

VC 90 II: Laura Grötschel, Marnie Noska, Nora Fuhrmann, Maike und Linda Rietfort, Lena Schwarz, Katja Leitzgen, Alexandra Schmeier und Annika Wermter.

Ergebnis: 0:3 (13:25; 8:25; 8:25)

Herren II: Klarer Erfolg gegen den TuS 84/10

TuS 84/10 Essen - VC Bottrop 90 II 0:3
(Bezirksliga)

Nach einer langen Spielpause für die zweite Mannschaft des VC Bottrop 90, galt es einen gelungenen Start in die Rückrunde hinzulegen. Trotz der Ausfälle einiger Spieler konnte der VC 90 einen starken Kader stellen und so eine solide Basis für einen erfolgreichen Spieltag schaffen.

Der Start verlief holprig, doch am Ende stand ein verdientes 25:23 für den VC 90. Anschließend fanden die Bottroper deutlich besser in das Spiel und präsentierten ihre Qualitäten. Gute Angriffe, starke Blocks und ein genaues Zuspiel aufgrund sauberer Annahmen ermöglichten es den Bottropern eine starke Führung bis hin zum 20:13 aufzubauen. Die durch den Punktestand erfolgte Gelassenheit bekam der Herren II jedoch nicht gut. Wieder schlichen sich einige Fehler ein, doch war der Satz nie gefährdet. Nach einer Auszeit, riss sich das Team letztendlich wieder zusammen und fand zu anfänglicher Stärke zurück. Der Satz endete 25:21 für den VC 90. Im dritten und wie sich herausstellte auch letzten Satz, bot man dem Tus 84/10 keine Chance durchzuatmen. Die Herren II besannen sich der Erkenntnisse aus dem zweiten Satz und zeigte eine konstante Leistung. Zu sehen war ein einfacher, aber effektiver Volleyball der Bottroper, der es ermöglichte den letzten Satz klar mit 25:14 zu gewinnen.

VC 90: Florian Rieck, Steffen Bertram, Max Dudkiewicz, Jan Peters, Gordon Kappenberg, Jonas Spieß, Tim Boer, Marvin Hansmann, Andreas Meysar, Lennart Baum und Seni Hattab.

Text: VC Bottrop 90

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.