bottrop.sport

Sieg-Hattrick für den VC 90

Mit einem Dreifach-Erfolg geht es in die Winterpause

Vorweihnachtlicher Jubel im Lager des VC 90! Die Oberliga-Herren gewannen auch das sechste Spiel in Serie, die Oberliga-Damen zeigten gegen Paderborn ihre beste Saisonleistung und gewannen mit 3:0. In der Bezirksliga machte die Frauen-Reserve die Herbstmeisterschaft perfekt.

Damen: Mit einem Paukenschlag in die Winterpause

Jubel bei den VC-Damen!

VC Bottrop 90 – SC GW Paderborn 3:0
(Damen, Oberliga)

Die Oberliga-Damen des VC Bottrop 90 verabschieden sich mit ihrer besten Saisonleistung in die Winterpause. Im Heimspiel gegen den SC Grün-Weiß Paderborn gelang ein 3:0-Erfolg und damit der Sprung auf den neunten Tabellenplatz.

Gleich zu Beginn legten die VC-Damen los wie die Feuerwehr und lagen schon nach wenigen Minuten mit 10:3 vorne. Mit druckvollen Aufschlägen kam der VC 90 zu vielen direkten Punkten und wenn dem Gegner mal ein Spielaufbau gelang, so waren Block oder Abwehr zur Stelle. Als es dann 22:12 stand, schien der Satz bereits entschieden, doch die Gäste gaben nicht auf. Starke Aufschläge und zu nachlässige Angriffe auf Bottroper Seite ließen den Vorsprung schmelzen. Doch Trainer Stefan Böcker reagierte im richtigen Moment mit einer Auszeit und fortan besann man sich wieder seiner Stärken. Vanessa Raake servierte einige druckvolle Aufschläge und wenig später war der erste Satz auf der Habenseite (25:21).

Gewarnt von der Aufholjagd startete der VC 90 deutlich konzentrierter in den zweiten Satz, der ein Spiegelbild des ersten Satzes war. Das druckvolle Aufschlagspiel verhinderte erneut einen geordneten Spielaufbau des Gegners und die Bottroper Damen konnten nach Belieben punkten. Besonders Diagonalangreiferin Anna Röwer fand viele Lücken im gegnerischen Block und ließ den Ball das ein ums andere Mal „einschlagen“. Diesmal behielt der VC 90 die Konzentration bis zum Ende hoch und so hieß es 2:0 (25:14).

Konzentriert gingen die Bottroperinnen auch im dritten Durchgang zu Werke. Besonders Mittelangreiferinnen Laura Ochs und Kathi van de Sand drehten mächtig richtig auf und so war der Wiederstand der Gäste bald gebrochen. Eine Aufschlagserie von Patrica Jügel bescherte schließlich den ersten Matchball, der zweite fand seinen Weg ins Ziel und bescherte den souveränen 3:0-Erfolg und damit den dritten Saisonsieg (25:11).

„Ich bin froh, dass meine Mannschaft es endlich mal geschafft hat voll konzentriert durchzuspielen. Bis auf fünf schwache Minuten im ersten Satz bin ich vollkommen zufrieden mit der heutigen Leistung. Mit dem guten Gefühl von heute gehen wir nun in die Winterpause, um dann im neuen Jahr wieder voll anzugreifen“, so Trainer Stefan Böcker. Weiter geht es am 15. Januar mit einem Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten des TV Hörde.

Herren I: Weiter auf Erfolgskurs

VC Bottrop 90 – SSV Hamm 3:0
(Herren, Oberliga, 9. Spieltag)

Die Herren des VC 90 brachten am Samstag gegen Hamm ihren sechsten Sieg in Folge sicher über die Bühne. Bereits im ersten Satz zeigte sich schnell, dass die Gastgeber in allen Belangen überlegen waren. Durch einige Auswechslungen im ersten Satz kam Hamm zwar noch einmal näher, aber gefährdet war der Satzgewinn dadurch nicht (25:22). In den Folgesätzen lieferte die Mannschaft um Kapitän Tim Piechowiak eine konzentrierte Leistung ab und sicherte sich auch die Sätze zwei (25:14) und drei (25:13) souverän. Dank der nächsten drei Punkte klettert die Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz.

Nach der wohlverdienten Winterpause geht es dann am 15. Januar gegen die SG Coesfeld  weiter. Mit dem Gegner hat der VC 90 noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen.

Damen II: Herbstmeister in Herten

Die "Zweite" setzte ihren Siegeszug fort. Foto: VC 90

SG Herten – VC Bottrop 90 II 1:3
(Damen, Bezirksliga)

Dank eines 3:1-Sieges in Herten und einer makellosen Bilanz von acht Spielen und acht Siegen feiert die "Zweite" des VC 90 die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga und geht in die wohl verdiente Winterpause.

Zunächst sah es allerdings gar nicht nach einem erfolgreichen Wochenende aus. Die SG Herten steigerte sich zu Beginn des ersten Satzes, unterstützt von zahlreichen lautstarken Zuschauern, in einen wahren Spielrausch, dem der VC 90 nichts entgegen zu setzen hatte. Stark beeindruckt schaute man den druckvollen Aufschlägen und schnellen Angriffen nur hinterher. Auch der Wechsel des gesamten Teams brachte keine Änderung, so dass der Tabellensechste im ersten Satz überraschend klar die Nase vorne hatte (25:10).

Nach der Satzpause und einer klaren Ansprache von den Trainer Peter Wolff, stand dann aber ein ganz anderes Team auf dem Feld. Nun war zu sehen, warum die "Zweite" die Tabellenspitze innehat. Platzierte Aufschläge und starke Abwehrarbeit brachten eine schnelle Führung, die man nicht mehr hergab. Zwar hielt Herten, euphorisiert durch den ersten Satz noch zwei Sätze ganz gut mit, im vierten Durchgang kam dann aber der komplette Einbruch. Nach 25:22, 25:22 und 25:9 stand der 3:1-Sieg und damit die Herbstmeisterschaft für die "Zweite" fest. Nun folgt eine vierwöchige Pause, ehe es am 15. Januar zum ersten Spiel der Rückrunde nach Gladbeck geht.

VC 90 II: Laura Grötschel, Nora Fuhrmann, Marnie Noska, Lena Gutzeit, Maike und Linda Rietfort, Melanie Thümmler, Lena Schwarz, Annika Wermter, Katja Leitzgen, Anna Tschirrner und Alexandra Schmeier.

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 1 und 8.