bottrop.sport

Spielgemeinschaft verliert das Spitzenspiel

Zweite Damenmannschaft gelingt der Befreiungsschlag

Die Spielgemeinschaft Bottrop/Borbeck verliert das Spitzenspiel beim RC Sorpesee II und büßt Punkte ein. Ein Befreiungsschlag gelingt dagegen der zweiten Damenmannschaft. Weiterhin in Richtung Abstieg taumeln die beiden Herrenmannschaften der Bottroper.

RC Sorpesee II - SG Bottrop/Borbeck 3:2 (18:25, 25:21, 25:17, 23:25, 16:14)
(Damen, Verbandsliga)

Die Spielgemeinschaft Bottrop/Borbeck ließ im Spitzenspiel beim RC Sorpesee II wichtige Punkte liegen. Den ersten Satz gewann die SG dank selbstbewusster Aufschläge und Angriffe und einer hohen Eigenfehlerquote auf Seiten des Gegners mit 25:18. In Satz zwei schöpfte der Gastgeber neue Energien und brachte die Abwehr der SG durch starke Angriffe immer wieder in Schwierigkeiten. Auch der starke Block des RC Sorpesee II machte es den Angreiferinnen schwer und führte letzten Endes dazu, dass Sorpesee sich mit 25:21 durchsetzte.

Im dritten Satz ließ die Konzentration der SG dann sichtlich nach, weder im Aufschlag noch im Angriff konnte man das Niveau der ersten beiden Sätze halten. Sorpesee hingegen ging schnell deutlich in Führung. Die gegnerischen Angriffe konnten nicht abgewehrt werden und zu viele Fehler passierten bei einfachen Dingen, so musste sich die SG mit 17:25 geschlagen geben.

Nach klaren Worten nach dem verlorenen Satz, war eines deutlich: Die SG wollte die Tabellenführung unbedingt verteidigen. Die SG schöpfte neue Kraft und konnte den Druck wieder erhöhen. Aber auch Sorpesee wollte dieses Spiel gewinnen und setzten sich zunächst mit sechs Punkten Abstand von der SG ab. Die SG brachte die Annahme des RC Sorpesee dank konsequenter Aufschläge in Schwierigkeiten und Sorpesee wurde nervös und machte viele Eigenfehler. Die SG holte Punkt um Punkt auf und gewann den Satz knapp mit 25:23.

Der letzte Satz wurde zum reinsten Krimi. Zunächst setzte sich die Spielgemeinschaft mit 8:3 ab, konnte diesen Vorsprung jedoch nicht halten, sodass Sorpesee sich weiter ran kämpfen konnte. Die nächsten Punkte verliefen immer im Wechsel, sodass es kurz vor Ende 13:13 stand. Die Spielgemeinschaft machte den Punkt zum 14:13, konnte den Matchball jedoch nicht verwandeln und gab das Recht wieder an Sorpesee ab. Der Gegner konnte am Ende durch einen starken Angriff den Sieg einholen und gewann den letzten Satz mit 16:14 und damit das Spiel mit 3:2.

Die SG führt dennoch – dank eines verbliebenen Zwei-Punkte-Vorsprungs – weiter die Tabelle an, und muss sich am Wochenende gegen den SSV Meschede beweisen, um die Tabellenspitze weiterhin zu verteidigen.

VC Bottrop 90 II - TV Gerthe 3:2 (25:20, 25:21, 9:25, 25:27, 15:10)
(Damen, Landesliga)

VC 90: Laura Grötschel, Marnie Noska, Maike und Linda Rietfrort, Lena Schwarz, Alexandra Schmeier, Anna Tschirrner, Anika Wermter, Jamila Wolff.

In einem spannenden und hart umkämpften Spiel gegen den TV Gerthe konnte sich die "Zweite" mit einem 3:2-Sieg für die Hinspielniederlage revanchieren und mit diesem Sieg die Abspielplätze verlassen. Im ersten Satz setzten sich die Gegnerinnen, nach ausgeglichenem Beginn, zur Mitte etwas ab. Mit konzentrierter Gegenwehr übernahm dann aber der VC 90 das Kommando und siegte mit 25:20.

Der zweite Satz hatte dann einen nahezu ähnlichen Verlauf und das 25:21 bedeutete die 2:0 Satzführung. Die mentale Auszeit im dritten Satz brachte die Gegnerinnen auf 1:2 heran. Satz vier war wieder ein Spiegelbild der ersten beiden, allerdings bei 21:15 mit bedenklichem Vorsprung für Bochum. Eine Aufschlagserie von Laura Grötschel führte nicht nur zum Ausgleich sondern, beim ersten Matchball, nährte auch die Hoffnung auf volle drei Punkte. Jetzt entbrannte ein verbissener Kampf um die letzten beiden Punkte mit dem glücklicheren Ende für den TV Gerthe.

Wer jetzt gedacht hatte die "Zweite" würde einbrechen sah sich eines besseren belehrt. Wieder war es Laura Grötschel mit einer Aufgabenserie, gepaart mit klugen Angriffen von Maike Rietfort und Jamila Wolff und einem schier unüberwindlichen Block durch Marnie Noska, die den Bottroperinnen den 3:2 Sieg bescherte und damit den Tabellenplatzwechsel.

VC Bottrop 90 - VV Humann Essen 0:3 (17:25, 20:25, 14:25)
(Herren, Oberliga)

Erneut ohne Chance waren die Herren des VC Bottrop 90. Sie verloren auch das Derby gegen Humann Essen IV und taumeln weiter in Richtung Verbandsliga.

TuB Bocholt V - VC Bottrop II 3:1 (23:25, 25:13, 25:15, 25:22)
(Herren, Bezirksliga)

Weiterhin ohne Punkte bleibt die zweite Herrenmannschaft. Der Abstieg in die Kreisliga scheint nicht mehr zu verhindern zu sein.

Texte: VC Bottrop 90

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 4 und 8?