bottrop.sport

VC-Damen atmen durch

Oberliga-Damen halten die Klasse - Herren müssen in die Relegation

Trotz einer 0:3-Niederlage behalten die Damen des VC Bottrop 90 ihren Platz in der Oberliga. Die Konkurrenz konnte nicht mehr vorbeiziehen. Dieses Glück war den Herren dagegen nicht vorbehalten. Sie müssen Ende April in die Relegation um den Klassenerhalt in der Oberliga. Gleiches gilt auch für die Damen II, die um den Verbleib in der Bezirksliga spielen werden.

Damen: Spannende Saison nimmt glückliches Ende

Trotz einer Niederlage im letzten Saisonspiel konnten die Damen des VC 90 jubeln.

TV Werne – VC Bottrop 90 3:0
(Damen, Oberliga)

In einem schwachen Oberligaspiel unterlagen die Damen des VC Bottrop 90 mit 0:3 beim TV Werne, konnten nach dem letzten Ballwechsel aber durchatmen. Da der USC Münster III zeitgleich beim Tabellenzweiten des RC Borken-Hoxfeld II mit 1:3 das Nachsehen hatten, hält der VC 90 die Klasse und muss nicht wie im vergangenen Jahr den Umweg über die Relegation gehen.

Dabei unterstrich die letzte Partie der Saison noch einmal, woran die VC-Damen zur kommenden Saison arbeiten müssen. Vor allem die mentale Stärke ließen die Bottroper Spielerinnen vermissen. Zahlreiche Konzentrationsschwächen verhinderten nicht nur gegen den TV Werne ein besseres Abschneiden. Wie so oft zeigten die VC-Mädels phasenweisen guten Volleyball, doch in den entscheidenden Momenten waren die Gegner einen Tick besser und vor allem fokussierter.

Unter welchem Trainer die Bottroper Volleyballerinnen in der kommenden Saison eine erneute Zitterpartie verhindern werden, steht aktuell noch nicht fest. Marvin Hansmann, der das Traineramt nur interimsweise übernommen hatte, steht nicht weiter zur Verfügung. „Ihm gilt trotzdem unser Dank, dass er das Training in einer schwierigen Phase der Saison ohne zu zögern übernommen hat“, äußerte sich Kathrin Reichstein. Darüber hinaus werden auch Julia Ochs, Kathi Burczyk und Kathi Kehm den Verein verlassen. Die Trainer- und Spielersuche hat bereits begonnen, um in der kommenden Saison noch einige Plätze besser abschneiden zu können.

Herren: Voller Fokus auf die Relegation

SV Blau-Weiß Aasee – VC Bottrop 90 3:2
(Herren, Oberliga)

Die Herren des VC 90 müssen dagegen den Gang in die Abstiegsrelegation antreten. Sie verloren in Münster mit 2:3. Allerdings hätte ihnen auch ein Sieg nicht mehr geholfen, da der VV Humann Essen III zuvor bereits gegen den TPSV Bielefeld II dreifach gepunktet hatte und auch die FS Duisburg beim Tabellenschlusslicht keine Punkte mehr liegen ließen.

Nun steht nach einer verlängerten Osterpause die Relegation auf dem Programm. Am 22. und 23. April kommt es zu den Duellen mit dem TV Emsdetten und dem VfL Telstar Bochum kommt. Wenn dann auch wieder der komplette Kader zur Verfügung steht, dürften die Bottroper um Interimscoach Alex Walkenhorst als Favorit ins Rennen gehen.

Damen II: Mit einem Sieg in die Relegation

VC Bottrop 90 II – SG Suderwich 3:0
(Damen, Bezirksliga)

Gegen das Tabellenschlusslicht ließ die zweite Damenmannschaft des VC Bottrop 90 nichts mehr anbrennen und siegte vor heimischem Publikum mit 3:0. Damit sicherten sich die VC-Mädels den Platz in der Relegation, wo es nun Ende April um den Klassenerhalt in der Bezirksliga geht. Am 22.04. (Fr) geht es zunächst zum VfL Gladbeck IV, einen Tag später empfnagen die VC-Mädels dann das Team aus Erkenschwick in Bottrop.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 4?