bottrop.sport

VC-Herren wollen den Trend bestätigen

Damen kämpfen gegen die Krise

Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen beim VC Bottrop 90 nicht sein. Während die Herren ihren Aufwärtstrend aus den vergangenen Wochen bestätigen wollen, arbeiten die Damen an einer Trendwende. Nach zuletzt weniger erfolgreichen Auftritten soll endlich wieder ein Sieg her.

VC Bottrop 90 - Post SV Bielefeld II
(Herren, Oberliga, Samstag, 18 Uhr, Dieter-Renz-Halle)

Am Samstag tritt die erste Herrenmannschaft zum nächsten Heimspiel an. Gegner ist Telekom Post SV Bielefeld II. Der Gegner steht mit einem Punkt mehr auf der Habenseite auf dem sechste Platz, was dazu führen würde, dass die Bottroper bei einem Sieg am Team aus Bielefeld vorbei ziehen kann. Die letzten beiden Spiele haben das Selbstbewusstsein der Spieler gestärkt und so ist man guter Dinge, dass am Wochenende die nächsten Punkte eingefahren werden können. Anpfiff ist um 18 Uhr und das Team freut sich wie immer über lautstarke Unterstützung. 

ASV Senden II - VC Bottrop 90

(Damen, Oberliga)

Die erste Damen des VC90 trifft am Samstagabend auf das derzeitige Tabellenschlusslicht ASV Senden II. Konnte man sich in den letzten Spielen selbst nicht mit Ruhm bekleckern, sollen nun am Wochenende die nächsten Punkte eingefahren werden. 

Das harte Training unter der Woche, das die Bottroperinnen krankheitsbedingt ohne Trainer ausführen mussten, soll sich am Wochenende endlich wieder auf den Spielbetrieb auswirken. Da man jedoch fast ohne Druck in die Partie starten kann, sind die Damen rund um Kapitänin Laura Ochs durchweg positiv gestimmt. 
 Verzichtet werden muss auf Carolin Zysk und auf die weiterhin verletzte Lisa Kugelmeier. Fraglich ist der Einsatz von Mittelblockerin Kathi van den Sand. Sollten keine weiteren Ausfälle zu verzeichnen sein, kann Stefan Böcker am Samstag auf einen soliden Kader zurückgreifen.

VC 90 II - ATV Haltern II 
(Damen, Verbandsliga, 16.30 Uhr, Gladbeck, Enfieldstraße 142)

Nachdem die "Zweite" am fünften Spieltag frei hatte und so kampflos ihr Tabellenführung abgeben musste, erwartet sie am Samstag in Gladbeck mit dem Landesligaabsteiger ATV Haltern II die nächste schwere Aufgabe. Die Gegnerinnen sind schlecht in die Saison gestartet, haben aber am letzten Spieltag das Absteigerduell gegen Lüdinghausen gewonnen und scheinen sich wieder gefangen zu haben. 

In einem Trainingsspiel, unter der Woche,  gegen den Landesligisten VC Borbeck III hat man sich die nötige Spielhärte geholt, um diese Aufgabe zu meistern und den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Allerdings wird Trainer Peter Wolff improvisieren müssen, da beide Diagonalspielerinnen ausfallen. Trotzdem hoffen die Bottroperinnen an die Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen.  

Text: Kathrin Reichstein (VC Bottrop 90)

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 2 und 7.