bottrop.sport

Zurück an der Tabellenspitze

Bezirksliga: Damen II des VC 90 gewinnen das Spitzenspiel gegen Olfen

Die zweite Damenmannschaft des VC Bottrop 90 ist zurück an der Tabellenspitze. Im Topspiel gegen den SuS Olfen gelang ein 3:1-Erfolg. Eine Erfolgsmeldung gab es auch in der Oberliga. Die Herren gewannen auch das Duell gegen Duisburg. Niederlagen setzte es dagegen für die Oberliga-Damen und die Herren II.

Herren I: Vierter Saisonsieg in Duisburg

FS Duisburg - VC Bottrop 90 1:3
(Herren, Oberliga)

Die Oberliga-Herren des VC 90 gewannen auch bei den Freien Schwimmern Duisburg mit 3:1 und zogen dank des Sieges an den Gastgebern vorbei auf den fünften Tabellenplatz. Die Krise der ersten Saisonphase scheint nach dem vierten Saisonsieg endgültig überwunden.

Die Duisburger verschliefen den Start des ersten Satzes und so konnten die Bottroper ohne große Gegenwehr mit 1:0 in Führung gehen. Im zweiten Satz wachten die Duisburger auf und zeigten was sie können. Damit hatten die Bottroper nicht gerechnet und wurden überrumpelt, wodurch sie ihre Führung abgaben. Die nächsten beiden Sätze waren ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, doch beide konnten die Bottroper durch eine gute Abwehr und druckvolle Aufschläge für sich entscheiden und machten so den 3:1-Erfolg perfekt.

Damen I: Rückschritt in Münster

BStP Münster – VC Bottrop 90 3:0
(Oberliga, 9. Spieltag)

Nach dem Sieg der letzten Woche im Heimspiel gegen Senden und weiteren harten Trainingseinheiten unter der Woche konnten die Bottroperinnen beim Team  des Bundesstützpunkt Münster nicht nachlegen und verloren mit 0:3.

Dabei war der VC 90 zunächst gut in die Partie gestartet. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei sich die Bottroperinnen in der entscheidenden Phase zu viele Eigenefehler leisteten und mit 23:25 das Nachsehen hatten. Im zweiten Satz sah sich Trainer Stefan Böcker früh gezwungen eine Auszeit zu nehmen, dann brachte eine Aufschlagsserie von Kathrin Reichstein eine Führung. Allerdings gelang es den Gastgeberinnen dann, den eigenen Block zu perfektionieren und an selbigen bissen sich die VC-Mädels fortan die Zähne aus. In der Folge gewann Münster auch den zweiten Satz mit 25:23. Auch im dritten Durchgang hatten die Bottroperinnen den überlegenen Gastgeberinnen letztlich nichts mehr entgegenzusetzen, sodass nach dem 22:25-Satzverlust die 0:3-Niederlage besiegelt war. Mit zwei Siegen und aktuell acht Punkten belegt der VC 90 aktuell den drittletzten Tabellenplatz in der Oberliga.

Ergebnis: 3:0 (25:23; 25:23; 25:22)

VC 90: Anna Röwer, Katharina van de Sand, Mandy Pickarski, Sabine Burczyk, Patricia Jügel, Carolin Zysk, Kathrin Reichstein, Vanessa Raake, Laura Ochs, Kristina Nagel, Greta Wunsch

Damen II: Zurück an der Tabellenspitze

Die Damen II sind wieder Tabellenführer. Foto: VC 90

SuS Olfen – VC Bottrop 90 II 1:3
(Bezirksliga)

Mit einem neuem System und ohne zwei Stammkräfte gegen den Tabellenführer, ob das gut gehen konnte? Wie schon in der Vorwoche ließ sich die "Zweite" nichts anmerken. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich ihr druckvolleres Spiel und die niedrigere Eigenfehlerquote ab Mitte des ersten Satzes zum 25:17 durch. Danach lief es aber auch bei Olfen besser. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, mit einem knappen 25:23 für den Tabellenführer im zweiten Satz zum 1:1-Ausgleich. Auch im dritten Satz blieb es ein attraktives Spitzenspiel der beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften. Zum Ende hieß es bereits 24:22 für den Tabellenführer, der den Satzgewinn vor Augen hatte, aber Bottrop konterte und hatte letztlich mit 26:24 die Nase vorn.  Die 2:1-Führung der "Zweiten" zeigte Wirkung bei den Gegnerinnen, ebenso wie der Block von Marnie Noska. Nahezu jeder Angriff verpuffte an der "Wand" und schnell führte der Tabellenzweite mit 24:14. Die Konsequenz: Elf Matchbälle zum Tabellenführungswechsel und nach zwei abgewehrten Versuchen war 25:16-Satzgewinn perfekt und der Lohn wieder Platz eins in der Bezirksliga.

„Den 3:1-Sieg haben wir zwar so nicht erwartet", so der Trainer nach dem Spiel, der aber betonte: „Auf Grund unserer Spielweise ist dieser Sieg hochverdient. Das neue Spielsystem hat schon ganz passabel funktioniert und gibt uns mehr Möglichkeiten Druck auszuüben. Die Spielerinnen hatten während der Partie einfach die besseren Angriffslösungen und den deutlich stärkeren Block. So kann es weiter gehen."

Ergebnis: 1:3 (17:25; 25:23; 24:26; 16:25)

VC 90 II: Laura Grötschel, Maike und Linda Rietfort, Marnie Noska, Alexandra Schmeier, Katja Leitzgen, Lena Schwarz und Nora Fuhrmann.

Herren II: Niederlage gegen den Nachwuchs aus Bocholt

VC Bottrop 90 II - TuB Bocholt IV 0:3
(Bezirksliga)

Nach dem spielfreien fünften Spieltag musste die Reserve des VC 90 gegen die vierte Mannschaft des TuB Bocholt in Recklinghausen antreten. Unter der Woche absolvierte das Team mangels Trainingsbeteiligung lediglich eine Trainingseinheit, konnte aber am Spieltag trotz vier fehlenden Spielern noch auf einen Kader von 13 Leuten zurückgreifen. Aufgrund dessen konnte ein Spieler nicht eingesetzt werden: wegen krankheitsbedingtem Trainingsrückstand und einem Überangebot an Zuspielern verzichtete Marc Jung auf seinen Einsatz und agierte als Coach an der Seitenlinie.

Bis zur Mitte des ersten Satzes gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, bevor Bocholt sich durch eine Serie von vier Punkten mit 20:14 einen Vorsprung erarbeiten konnte. Durch den Doppelwechsel von Tim Boer für Zuspieler Florian Rieck und Marvin Hansmann für Diagonalspieler Andreas Meysar standen dem VC 90 mit Diagonalspieler Boer wieder drei Angreifer am Netz zur Verfügung. Mit verbessertem Block und druckvollen Aufschlägen von Jan Peters kam man schließlich auf 20:22 Punkte an den TuB heran. Tim Boer brachte die 90er schließlich mit seinen Aufschlägen sogar zu einer 24:23-Führung, setzte aber den entscheidenden Satzball im oberen Zuspiel gegen die Netzkante. Zwar konnten die Bottroper den kurz darauf folgenden ersten Satzball der Bocholter noch zum 25:25 abwehren, jedoch ging der Satz schlussendlich mit 27:25 an den TuB.

Den zweiten Satz begannen die VC-Akteure hochmotiviert: nach dem Positionstausch von Jan Peters (auf Diagonal) und Andreas Meysar (Außen/Annahme) konnte die schnell erspielte 7:2-Führung allerdings nicht lange gehalten werden. Auch die erneute Einwechslung von Tim Boer vermochte den Herren II punktetechnisch nicht zu nutzen. Bis zum Ende des Satzes konnte der geringe Vorsprung des Gegners nicht eingeholt werden, sodass der zweite Satz mit 21:25 verloren ging.

Der Wechsel im Zuspiel (Hansmann für Rieck) brachte im dritten Satz ebenfalls keinen Vorteil für den VC. Das Jugendteam des TuB spielte weiter routiniert und konzentriert seine Stärken im Angriff, Block und Abwehr aus. Nahezu mühelos gewannen die Bocholter den dritten Durchgang mit 25:18-Punkten und fügten dem VC-Team die erste Saisonniederlage zu.

Für das Team von Kapitän Tim Boer steht zwar in der Rückrunde mit der SG Suderwich nur noch ein vermeintlich schwacher Gegner auf dem Spielplan, jedoch gilt es schon jetzt die Schwächen in der Annahme auszumerzen, um überhaupt ein variables Zuspiel ermöglichen zu können. Vor allem über die Mitte konnte im Spiel gegen den TuB Bocholt IV aufgrund ungenauer Annahmen kein Angriffsdruck erzeugt werden, so dass die Außenangreifer häufig einen Doppelblock überwinden mussten.

Ergebnis: 0:3 (25:27 21:25 18:25)

VC 90 II: Lennart Baum, Matthias Behmer, Steffen Bertram, Tim Boer (Kapitän), Max Dudkiewicz, Marvin Hansmann, Seni Hattab, Marc Jung (Coach), Andreas Meysar, Jan Peters, Florian Rieck, Jonas Spieß, Niels Storm

Texte: VC Bottrop 90

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.