bottrop.sport

SC und Adler fordern Spitzenreiter

Gleich zwei Tabellenführer sind Gegner von Bottroper Teams am Wochenende. Der SC Bottrop empfängt den TV Biefang und ist dabei auf Wiedergutmachung aus. Die Adleraner wollen sich dagegen beim Auswärtsspiel bei der HSG RW O weiter festigen.

SC Bottrop – TV Biefang
(Herren, Landesliga)

Der Tabellenführer kommt nach Bottrop. Nach der herben Niederlage in der Vorwoche, „kommt der Gegner zur richtigen Zeit“, so Trainer Falco Gaede. „Wir haben nichts zu verlieren, haben in der letzten Woche gut trainiert und müssen das jetzt abrufen“, hofft er auf eine gute Leistung seiner Jungs. Aus beruflichen Gründen wird Michael Riering ab sofort nicht mehr zum Kader gehören. Ihn ersetzt Hjalmar Schwedtmann. „Das der jüngere Bruder den älteren mal trainiert, hätte ich nicht gedacht“, sagt Gade. 

HSG RW O TV – DJK Adler O7
(Herren, Bezirksliga) 

„Euphorie, Ehrgeiz und eine kämpferische Einstellung“, nennt Trainer Franco Drömer die drei Eigenschaften, die er von seiner Mannschaft beim  Duell mit dem Tabellenführer erwartet. Ohne Thomas Lütke-Uphues will er mit seiner Mannschaft so gut es geht mithalten und hofft, dass sich das Team weiter festigt. 

Turnerbund Oberhausen – TSG Kirchhellen
(Herren, Bezirksliga)  

Nach dem Zwei-Tore-Sieg am letzten Wochenende geht die Liß-Sieben als Favorit in das Duell mit dem Turnerbund Oberhausen. Mit einem Sieg beim Tabellensiebten könnten die Kirchhellener den Anschluss an die Tabellenspitze wahren. 

DJK Tura 05 Dümpten – DJK Adler 07
(Damen, Bezirksliga)  

Nach der knappen Niederlage vor Wochenfrist gehen die Adler-Damen optimistisch in das Spiel bei Tura Dümpten. „Wir einige Spielzüge verfeinert und ich rechne uns gute Chancen aus“, sagte Trainer Frank Mehse. Er kann seine Stammformation einsetzen und will mit schnellen Spielzügen das Spiel für sich entscheiden.

Text: Max Lazar

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 5 und 9.