bottrop.sport

Topspiel für SC Bottrop III

Handballer streben auf Kreisebene Siege an

Topspiel in der Kreisliga. Die dritte Mannschaft des SC Bottrop empfängt im Duell mit dem Tabellenzweiten den ETuS Wedau. Und auch die Damen wollen die weiße Weste bewahren, sie treffen auf den Tabellenletzten, VfL Rheinhausen. Auch die Reservemannschaften von Adler 07 und der TSG Kirchhellen sind am Start.

SC Bottrop II – TV Biefang III
(Herren, Kreisliga) 

„Wir wollen an die Leistung vom letzten Spiel anknüpfen“, so SC-Coach Holger Kelm. Gegen Biefang sieht er gute Chancen auf den vierten Saisonsieg. Allerdings warnt er auch vor dem Gegner: „Sie haben einige erfahrene Spieler in ihren Reihen, bei denen nie klar ist, ob sie spielen oder nicht.“

TuS Hamborn-Neumühl – DJK Adler 07 II
(Herren, Kreisliga) 

Der Tabellenletzte ist beim Fünften ganz klar in der Außenseiterrolle. Dennoch erhofft sich Trainer Franco Drömer Zählbares mitzunehmen. „Wir wollen eine engagierte Leistung zeigen und nach Möglichkeit Punkte holen“, gibt er die Marschrichtung vor.

SC Bottrop III – ETuS Wedau
(Herren, Kreisliga) 

Topspiel in der Berufsschulhalle. Am Sonntag trifft die dritte Mannschaft des SC Bottrop auf den direkten Verfolger vom ETuS Wedau. Dabei können die Bottroper sich mit einem Sieg an der Tabellenspitze absetzen.

SW Westende Hamborn II – DJK Adler 07 III
(Herren, 1. Kreisklasse) 

In der Außenseiterrolle sind die Männer von Adler 07 am Wochenende in Hamborn. Als Tabellenvorletzter reist die dritte Mannschaft zum Tabellenvierten. Ein Punktgewinn wäre ein Erfolg.

TSG Kirchhellen II – RSV Mülheim
(Herren, 1. Kreisklasse) 

Optimistisch gehen die Kirchhellener in das Spiel gegen den Tabellenvierten aus Mülheim. Trainer Michael Fleischer kann aus den Vollen schöpfen und seine besten Sieben auf das Parkett schicken. „Wir wollen natürlich gewinnen“, so der Coach.

SC Bottrop – VfL Rheinhausen
(Damen, Kreisliga) 

Die SC-Damen sind ungeschlagen, die Rheinhausener dagegen noch gänzlich ohne Punktgewinn. Klarer könnten die Rollen beim Aufeinandertreffen des Dritten und des Letzten nicht sein. Alles andere als ein Sieg der Bottroper wäre eine Enttäuschung

Text: Max Lazar

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.