bottrop.sport

Bezirksmeisterschaften in heißer Phase

Das erste Highlight der Tennissaison läuft auf Hochtouren. Die Bezirksmeisterschaften im TVN Tenniszentrum gehen in die heiße Phase. Und die Bottroper Tenniscracks sind mittendrin, wenn die Titel vergeben werden.

Jürgen Bannasch Foto: Archiv

Der Topgesetzte ist raus. Jan Möller musste seine Achtelfinalpartie gegen Andreas Hahs absagen und greift nicht mehr ins Titelrennen ein. Dennoch verläuft die Konkurrenz in der offenen Klasse erfolgreich. Tobias Sprenger steht nach seinem Sieg gegen Florian Hüsken (6:1/6:0) und dem kampflosen Sieg gegen Alexander Zeller im Halbfinale. Dort trifft er auf den Sieger zwischen Hahs und Dominik Thomas, der sich überraschend deutlich mit 6:2/6:4 gegen Tristan Preusse durchsetzte. In der unteren Hälfte des Tableaus konnte sich Tim Rechter vom TC Burg mit 6:1/6:3 gegen Christian Müller durchsetzen und steht im Halbfinale. Dort trifft er auf den Sieger des Waldhof-Duells zwischen Titelverteidiger Christian Schmitke und Julian Schulte. Beide mussten im Achtelfinale hart kämpfen. Schulte bezwang Frank Zwickl jr. mit 6:4/5:7/7:6, Schmitke ging gegen Tobias Waldt vom TC Essen-Süd beim 6:3/1:6/7:6 ebenfalls über die volle Distanz.

Bei den Damen hält Wiebke Hamel die Bottroper-Fahnen hoch. Nachdem ihre Gegnerin Diana Vlad beim Stand von 2:6/3:2 aus der Sicht von Hamel aufgegebn musste, trifft die Stadtmeisterin im Halbfinale auf die an zwei Gesetzte Laura Deppe, die im Turnierverlauf erst zwei Spielpunkte abgegeben hat. Dabei schaltete Deppe die beiden Bottroperinnen Tabea Tarbiat und Eva Jahnke aus.

Bei den Herren 30 steht Christian Woznitza im Halbfinale. In seinem ersten Spiel sah er sich gleich einer schweren Aufgabe gegenüber. Gegen Udo Schürmann vom TC Schellenberg konnte er den ersten Satz noch glatt mit 6:2 gewinnen, geriet dann aber ins Hintertreffen. Er verlor den zweiten Durchgang im Tiebreak ehe er Satz Nummer drei mit 6:4 gewinnen konnte.

Mit Dragan Simic, Andreas Karls, Arnd Marzilger und Jürgen Bannasch schafften gleich drei Bottroper den Sprung ins Herren 40 Viertelfinale. Hier musste Simic allerdings aufgeben, sodass Marzilger kampflos ins Halbfinale einzog. Beide mussten zuvor Dreisatzmatches bestreiten. Andreas Karls hielt sich dagegen bisher ohne Satzverlust und gegen Arnfried Klipper vom TC Bredeney mit breiter Brust auf den Court gehen. Es winkt ein Blau-Weißes Halbfinale gegen Marzilger. Jürgen Bannasch gab sich in der Regenschlacht gegen den Waldhöfer Miroslaw Kozlowski keine Blöße. Nach dem 6:1/6:1 Erfolg trifft er nun auf Jens Schmidt vom TuS 84/10.

Die Damen 30 Konkurrenz ist fest in Bottroper Hand. Nach den Gruppenspielen haben es drei Bottroperinnen ins Halbfinale geschafft. Kim Fee Vanessa Becker-Salewski vom TC Blau-Gelb Eigen trifft auf die topgesetzte Katrin Edelkötter vom ETB Schwarz-Weiß. Im zweiten Halbfinale trifft Chantal Mikolajczak (TV Blau-Weiß) auf die Neu-Blau-Gelbe Olivia Holz.

Zudem steht Ingo Koppenborg bei den Herren 50 ebenso im Halbfinale wie sein Waldhöfer Mannschaftskollege Carsten Fritzsche. Günter Hommen steht nach einem harten Dreisatzmatch im Halbfinale der Herren 60 Konkurrenz und Kosima Wedig hat in den Gruppenspielen der Damen 55 Konkurrenz alle Trümpfe in der Hand, ebenfalls in die Vorschlussrunde einzuziehen.

Text: Max Lazar

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 7 und 2.