bottrop.sport

Waldfriedes 65er feiern 6:0-Erfolg

Und noch weitere Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz. Die Damen 40 des TC Feldhausen feierten einen hart umkämpften Auftaktsieg, den Damen 40 des KTC "In Himmel" blieb selbiger verwehrt. Erfolgreich in die Saison starteten die Herren 65 II des TC Waldfriede in die Saison in der zweiten Verbandsliga. Sie siegten am Dienstag mit 6:0. Für die Damen 55 des TV Vonderort gab es dagegen eine knappe Niederlage.

Siegfried Lassak gewann mit den Herren 65 II des TC Waldfriede.

TC Freiheit – TC Vonderort 4:2
(D55, NL)

"Da wäre mindestens ein Remis drin gewesen", zeigte sich Renate Czekalla nach dem Saisonauftakt beim TC Freiheit enttäuscht. Nach den Einzeln hatte es noch 2:2 gestanden. Renate Czekalla im Match-Tiebreak und Brigitta Rollka mit einem deutlichen Zweisatzsieg besorgten die Punkte für die Gäste. Und in den Doppeln sah es zunächst gut aus. Das Doppel Renate Czekalla/Maria Ladeur gewann den ersten Satz mit 6:0, konnte die Leistung aber im zweiten Satz nicht bestätigen und verlor diesen mit 4:6. Im Match-Tiebreak hatten sie ebenfalls das Nachsehen. Und auch Brigitta Rollka/Christel Bandun-Bachmann konnten den dritten Punkt nicht einfahren, sie unterlagen mit 4:6/1:6

Oppumer TC – TC Waldfriede II 0:6
(H65, 2. VL)

Als Aufsteiger fuhren die Herren 65 II des TC Waldfriede am Dienstag direkt den ersten Sieg ein. Sie gewannen beim Oppumer TC mit 6:0. In den Einzeln waren Siegfried Lassak, Rolf Sperling, Carlo Bauhaus und Günter Schumacher erfolgreich und auch in den Doppeln ließen die Duos Bauhaus/Lindemann und Lassak/Sperling nichts anbrennen.

TC Feldhausen – TC Bredeney 6:3
(D40, BK B, Gr. A)

Einen schwer erkämpften Sieg feierten die Damen 40 des TC Feldhausen auf heimischer Anlage. Sie besiegten den TC Bredeney mit 6:3- Dabei wurden drei Spiele Match-Tie-Break entschieden. Im Einzel siegten Veronika Kläsener, Martina Weimann, Barbara Schwieger und Barbara Poggenmöller.

TC SGN - KTC „In Himmel“ 9:0
(D40, BK B)

Gegen einen sehr starken Gegner war für die Damen 40 des Kirchhellener „TC Himmel“ nichts zu holen. Am Sonntag unterlagen sie bei der TC SGN in Essen mit 0:9. Der Absteiger untermauerte seine Ambitionen den direkten Wiederaufstieg perfekt zu machen.

TC VfB Kirchhellen – DJK St. Winfried Kray 65 2:7
(H60, BK A)

Gegen den Bezirksligaabsteiger, der in stärkster Besetzung angereist war, hatte die Rumpftruppe des Gastgebers nur eine geringe Chance. Die Begegnung war bereits nach den Einzeln mit 5:1 für die Gäste entschieden. Den Ehrenpunkt holte Harald Hofmann mit seinem 6:2/7:5 Sieg. Bei etwas mehr Glück wäre durchaus ein besseres Zwischenergebnis möglich gewesen, Dieter Lange verlor sein Match unglücklich im Match-Tiebreak mit 8:10. Auf die Doppel konnte das Team des VfB schon oft vertrauen. So standen auch diese Doppel auf des Messersschneide. Nachdem die Paarung Harald und Horst Hofmann mit einem 7:5/6:4 Erfolg vorgelegt hatte, mussten die zwei restlichen Doppel im Match-Tiebreak entschieden werden. Lange/Schönhaber verloren mit 7:10, Brembt/Grusemann konnten zwei Matchbälle nicht verwandeln und hatten letztendlich mit 11:13 das Nachsehen.

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 3 und 1?