bottrop.sport

Bittere Niederlage in Düsseldorf

U18-Junioren des TV Blau-Weiß verlieren den Saisonauftakt

Die U18-Junioren des TV Blau-Weiß Bottrop sind auch in der Corona-Saison 2020 in der Verbandsliga vertreten. In der ersten von insgesamt sechs Begegnungen ging es am Donnerstag gegen den TC Rot-Weiß Düsseldorf. Nach einem spannenden Kampf setzte es eine unglückliche 2:4-Niederlage.

Jakob Steffen unterlag knapp im Spitzeneinzel.

TC RW Düsseldorf - TV Blau-Weiß Bottrop 4:2
(U18-Junioren, Verbandsliga)

U18-Stadtmeister Jakob Steffen lieferte sich mit der Düsseldorf Nummer eins, Justus Petersilie, ein spannendes wie hochklassiges Duell. Nach verlorenem ersten Satz, sicherte sich Steffen den zweiten Durchgang, hatte dann aber mit 8:10 im Match-Tiebreak das Nachsehen. Im zweiten Einzel musste Tom te Heesen verletzungsbedingt aufgeben. Einen starken Auftritt legte Mika Lassak hin, der den Blau-Weißen einen verdienten Einzelpunkt bescherte. Nicht belohnt wurde dagegen Nils Marpe. Der Neuzugang aus Feldhausen sicherte sich nach einem 0:4-Rückstand im ersten Durchgang noch den Satzgewinn, doch am Ende zahlte sich die Aufholjagd nicht aus. Im zweiten Satz sowie dem anschließenden Match-Tiebreak fehlte die Kraft für den zweiten Einzelpunkt.

Entsprechend ging es mit einem 1:3-Rückstand in die Doppel und hier lag sogar das Remis noch in der Luft. Beide Duelle gingen in den Entscheidungssatz, doch letztlich konnten sich nur Jakob Steffen und Mika Lassak gemeinsam behaupten, sodass am Ende die unglückliche 2:4-Niederlage stand. "Alle vier Jungs haben trotz der Niederlage gut gespielt und toll gekämpft", bescheinigte Betreuer Hajo Steffen dem Nachwuchs eine gute Leistung.

Am 25. Juni geht es mit einem Heimspiel gegen den TC Blau-Weiß Flüren weiter. Das Team aus Wesel verlor zum Auftakt klar mit 0:6 gegen den DSC Preußen.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.