bottrop.sport

Schmidt holt Bronze in Bratislava

Agatha Schmidt gewinnt ihre zweite internationale Medaille

Die Bottroper Leistungssportförderung trägt weiter Früchte. Am vergangenen Wochenende sicherte sich Agatha Schmidt vom JC 66 Bottrop die Bronzemedaille beim European Cup in Bratislava. Für die 22-Jährige war es nach einer zweijährigen Durststrecke die zweite Podestplatzierung auf der internationalen Judobühne.

Agatha Schmidt (r.) und Nadja Bazynski mit Trainer Thomas Berg. Foto: NWJV

„Endlich hat es mal wieder geklappt.“ Agatha Schmidt war nach ihrem Bronze-Triumph in Bratislava (Slowenien) sichtlich erleichtert. Knapp zwei Jahre nach ihrem ersten Medaillenerfolg auf der internationalen Judobühne, als die Bottroper Leistungssportlerin in Saarbrücken auf dem Silberrang landete, sicherte sich Schmidt nun wieder eine Medaille bei einem European Cup.

In Bratislava war Schmidt in ihrer Gewichtsklasse -63 Kilogramm vom ersten Kampf an hellwach. Den Grundstein für die zweite internationale Medaille bei den Erwachsenen legte die 22-Jährige mit ihren Vorrundensiegen über Michaela Kulikova (Tschechien) und Angelika Szymanska (Polen), ehe sie erst im Poolfinale gegen Carina Hildebrand (Schweiz) das Nachsehen hatte und den Einzug in das Halbfinale verpasste.

Doch in der Trostrunde war der Bundesligakämpferin des JC 66 nicht mehr beizukommen. Mit Siegen über Louise Hansen (Dänemark) und Naemi Jwaworowski (Schweden) sicherte sie sich den Platz im Kampf um Platz drei und beendete diesen gegen Perrine Saint Etienne (Frankreich) ebenfalls vorzeitig mit Ippon. Wenig später durfte Schmidt dann mit der Bronzemedaille um den Hals strahlen.

„Ich freue mich sehr über die Medaille, zumal ich meine Kämpfe alle mit Ippon gewonnen habe. Es hat wirklich Spaß gemacht zu kämpfen und ich wollte unbedingt gewinnen“, äußerte sich Schmidt, für die es schon Ende September auf internationalem Terrain weitergeht. Am 28. und 29. September stehen die European Open in Luxemburg auf dem Programm und auch dann will das Bottroper Judotalent wieder ein Wörtchen um die Medaillen mitsprechen.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.