bottrop.sport

Vorfreude auf die Titelkämpfe

511 Meldungen in 40 Konkurrenzen bei den Tennis-Stadtmeisterschaften

Der TC Eigen-Stadtwald ist Ausrichter der 68. Bottroper Tennis-Stadtmeisterschaften. Am Samstag (19.08.) beginnt das Traditionsturnier mit den Spielen in den Jugend-Konkurrenzen. Die Vorfreude ist groß.

Fachschaftsleiter Werner Hüsken (l.) präsentiert gemeinsam mit Thomas Becker von der Sparkasse und Kristin Lassak den Tetraeder-Pokal.

„Der Trend zeigt ganz nach oben. Die Meldezahlen sind besser als noch vor der Corona-Pandemie“, freut sich Fachschaftsleiter Werner Hüsken. Für das Rennen um die Jugendpokale, die Silberbarren und den prestigeträchtigen Tetraeder-Pokal für den erfolgreichsten Verein gingen 511 Meldungen ein. Gespielt wird in 40 Konkurrenzen von der Altersklasse U10 bis hin zu den Herren 80. Unterstützt wird das Turnier auch in diesem Jahr von der Sparkasse Bottrop als Hauptsponsor. 

Ein Novum bildet die Herren-Konkurrenz in der Altersklasse 80, die erstmalig zur Austragung kommt. In den Königsdisziplinen der offenen Damen- und Herrenklasse dürfen sich die Tennisfans derweil auf hochklassigen Sport freuen.

Bei den Herren führt kein Weg an Kim Möllers vorbei, der auf den Titel-Hattrick schielt. Als härteste Konkurrenten bringen sich Jan Mirau und Jan-Rudolf Möller in Stellung. Bei den Damen greift Sarah Drees zum ersten Mal nach der Krone. Bereits im Halbfinale könnte es zum Duell mit Titelverteidigerin Katharina Alfs kommen.

Abseits der Topspieler der lokalen Tennisszene sind es auch in diesem Jahr einmal mehr die breitensportlich orientierten Tennisspielerinnen und Tennisspieler, die den Stadtmeisterschaften ihren Stempel aufdrücken. Die B-Konkurrenzen in den Altersklassen 40 und 50 verzeichnen eine Rekordteilnahme, die B-Felder im Einzel und Doppel der offenen Herrenklasse sind mit jeweils 30 Meldungen die größten der diesjährigen Titelkämpfe. „Tennis ist gerade als Breitensport weiter im Kommen. Diese Resonanz ist das Ergebnis der großartigen Arbeit in den Tennisvereinen“, hebt Fachschaftsleiter Werner Hüsken hervor.

Akribisch vorbereitet auf die Stadtmeisterschaften hat sich auch der TC Eigen-Stadtwald als Ausrichter. Die Tennisanlage erstrahlt seit dem vergangenen Jahr mit modernisierten Plätzen in einem neuen Glanz, die Mitglieder haben die Grünanlagen jüngst noch einmal herausgeputzt und die Turnierleitung hat sich gewissenhaft auf das dreiwöchige Turnierevent vorbereitet. „Jetzt freuen wir uns auf unsere Gastgeberrolle und stimmungsvolle Stadtmeisterschaften bei hoffentlich bestem Tenniswetter und mit vielen Zuschauern“, so Geschäftsführer Joachim Sprenger.

Die ersten Spiele in den Jugendkonkurrenzen beginnen am heutigen Samstag (19.08.), die Erwachsenen steigen eine Woche später ein. Das große Endspielwochenende mit der beliebten Players-Party am Samstagabend findet am 9. und 10. September statt.

Text: Henning Wiegert (Fachschaft Tennis)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.