bottrop.sport

Erfolgreiches Wettkampfwochenende

Die Adler-Langläufer präsentierten sich auf verschiedenen Bühnen

Das vergangene Wochenende (8./9. September) hatte einmal mehr zahlreiche Laufevents parat und die Sportler von Adler-Langlauf Bottrop zeigten an den verschiedenen Standorten über unterschiedliche Distanzen einmal mehr viel Präsenz.

Gute Stimmung nach dem Zieleinlauf beim Münster-Marathon. Foto: Adler-Langlauf

Beim Volksbank Münster-Marathon starteten aus den Reihen der Adler-Langläufer mit Sonja Flohr, Frieder Hornscheidt, Ulla Hornscheidt, Reinhard Kulka, Markus Neuheuser und Guido Teigelkamp gleich sechs Starter. Bei angenehmen Temperaturen konnte Ulla Hornscheidt sich in einer Zeit von 4:05:03 h den Sieg in der Altersklasse W60 sichern. Sonja Flohr lief in einer Zeit von 3:57:34 h auf Platz 16 in AK W45. Die anderen Läufer waren mit ihren Zeiten zwischen 3:55:34 h und 4:39:58 h ebenfalls zufrieden.

Beim Tetraeder Treppenlauf vor der eigenen Haustür stellten sich Antje Fürderer und Dirk Hajek der großen Herausforderung die 1875 Stufen zu erklimmen, was ihnen auch erfolgreich gelang. Antje Fürderer lief auf Platz 3 in der AK W50. Dirk Hajek landete in der AK M45 ebenfalls auf Platz 3. Die kürzere Distanz beim Power Stairway Run über 387 Treppenstufen absolvierte Ralf Knura in einer Zeit von 21:16 min. Damit sicherte er sich nicht nur den ersten Platz in der AK M55, sondern auch Rang zwei in der Gesamtwertung.

Zwei Tage zuvor hatte Knura nach längerer Verletzungspause auch den Xantener Citylauf absolviert, den er nach 10 Kilometern auf dem ersten Platz in einer Zeit von 38:47 min beendete. Das Comeback war somit gelungen. Niklas Lindner lief auf Platz 5 in MHK in 37:39 min. Dennis van Laak absolvierte die 10 km in 47:14 min und landete auf dem 11. Platz in der AK M35.

Texte: Adler-Langlauf Bottrop

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 4.