bottrop.sport

Hervorragende Ergebnisse im Freiwasser

Zahlreiche Spitzenplätze am Halterner Stausee

Bei der NRW-Meisterschaft im Freiwasserschwimmen konnten sich die Aktiven der Schwimm-Vereinigung 1924 hervorragend in Szene setzen. Auf dem Rundkurs im Halterner Stausee konnten zahlreiche Spitzenplätze erschwommen werden.

Die Schwimmer der SVg 1924 überzeugten auch im Freiwasser. Foto: SVg 1924

Vizemeisterin ihres Jahrgangs 2006 wurde Nele Banczyk über die „Kurzstrecke“ von 500 Metern in 8:10,30. Eine weitere mögliche Topplatzierung über 2.500 Meter am kommenden Tag entging ihr, da sie sich unmittelbar vor dem Start unglücklich verletzte.

Im Jahrgang 2005 ging Laura Thürstein zwei Mal an den Start. Über 500 Meter schwamm sie in 8:08,42 auf den siebten Platz. Über 2.500 Meter spielte sie dann ihre Konditionsstärke aus und wurde in 44:05,99 Fünfte. Ebenfalls im Jahrgang 2005 ging Leonie Dirlat an den Start. Sie schwamm über 2.500 Meter in 51:11,14 auf den sechsten Platz.

Vordere Platzierungen sprangen auch für die Masters heraus. Jeweils den Vizetitel über 2.500 Meter gewannen Kira Döing in der AK 40 in 48:06,90 und Christian Eudenbach in der AK 30 in 39:45,37. Ebenfalls über 2.500 Meter wurde Sandrina Schwarze Fünfte in der AK 20 in 45:44,65.

In den Staffelwettbewerben über 3 x 1.250 Meter gingen die „24er“ mit zwei Teams an den Start. Hier behielt das Trio mit Andre Heidenhof, Nicole Maier und Julia Reinhardt in 1.02:27,83 und dem siebten Platz in der offenen Wertung knapp die Nase vor dem Team mit Christian Eudenbach, Sandrina Schwarze und Jakob Skowranek, das in 1.05:31,30 den neunten Platz erschwamm.

Text: Gritta Lewandowsky (SVg 1924)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.