bottrop.sport

Medaillen-Regen zum Saisonauftakt

Erfolgreiches Neujahrsmeeting im heimischen Hallenbad

Bereits zum zweiten Mal richtete die SVg 1924 Bottrop das Neujahrsmeeting im Hallenbad im Sportpark aus und viele Vereine folgten der Einladung. Am 1. und 2. Februar wurden im Becken zahlreiche Disziplinen ausgetragen. Neben etlichen Bestzeiten konnten die Zuschauer das gute Buffet im Foyer genießen und sich einen Wettkampf von großer Klasse ansehen.

Die Gastgeber räumten im heimischen Bad jede Menge Medaillen ab.

Mit insgesamt 74 Gold-, 52 Silber- und 47 Bronzemedaillen sicherten sich die zahlreiche Schwimmer der SVg 1924 einen guten Auftakt in die Saison.  Zudem konnte die SVg 1924 noch weitere Medaillen in den Staffelwettkämpen erringen. Dort kamen noch weitere 10 in Gold, 9 in Silber und 2 in Brinze dazu.

Aufgeteilt in den einzelnen Jahrgängen sowie die Unterscheidung zwischen Herren und Damen konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer sich auch in der Mehrkampfwertung (Schwimmen von allen drei Lagen in verschiedenen Wettkämpfen) zahlreiche Pokale sichern.

Aufgeteilt in den Jahrgängen konnten sich Gabriel Stammkötter und Maria Griebner bei den 2012er Jahrgängen den dritten Platz sichern. Im Jahrgang 2011 konnte Jan Binia den Bronzepokal für seinen Verein für sich entscheiden. Noah Balzer konnte im Jahrgang 2010 den ersten Platz der Jahrgangswertung für sich entscheiden. Im Jahrgang 2008 gab es gleich zwei Treppchenplätze in der Wertung für die Damen. Marie Rosenschild sicherte sich Platz 1 und die Teamkollegin Julia Hanna Heimann sicherte sich Platz 3. Bei den Jungen sicherte sich im Jahrgang 2007 Florian Pahlke den ersten und Maximilian Mauer den dritten Platz. Bei den Mädchen in 2007 gingen gleich alle drei Plätze an die SVg 1924. Ivy Spielvogel auf Platz 1, Lana Brunke auf Platz 2 und Rachel Löcker auf Platz 3. Bei den Herren sicherten sich Ben Bayer den zweiten Platz und Angelos Panagiotidis den dritten Platz im Jahrgang 2006. Ebenso knüpfte Nele Banczyk an ihre Erfolge an und erschwamm mit großem Vorsprung an Punkten erfolgreich auf Platz 1 in Ihrem Jahrgang 2006. Im Jahrgang 2005 erschwamm sich Tim Jusik Platz 1 in der Gesamtwertung. Im Jahrgang 2005 erschwammen sich gleich zwei Damen einen Treppchenplatz. Laura Thürstein erreichte den ersten Platz und Carla Thelen erreichten einen soliden zweiten Platz.

Ebenso verhielt sich das Bild bei der Wertung der Plätze in der offenen Klasse: dort errang Laura Thürstein mit 1615 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Carla Thelen mit 1434 Punkten. Bei den Herren war Niklas Janik der Erstplatzierte in der offenen Wertung mit der beeindruckenden Punktzahl in Höhe von 1958. 

Erfolgreichste Medaillensammlerin war Nele Banczyk. Sie gewann insgesamt in ihren Einzelläufen 13 Goldmedaillen und eine Silbermedaille. Dicht gefolgt von Florian Pahlke, der insgesamt 8 Goldmedaillen und eine Silber- sowie eine Bronzemedaille für sich entschied. Ivy Spielvogel sicherte sich fünfmal Gold und dreimal Silber, gefolgt von Marie Rosenschild, die viermal Gold und fünfmal Silber gewann. Lana Brunke gewann viermal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze. Die Kollegin Rachel Löcker entschied vielmal Gold für sich und einmal Silber und einmal Bronze.  Laura Thürstein gewann fünfmal Gold und einmal Silber. Bei den Herren gewann Tim Jusik ganze siebenmal Silber und einmal Bronze. Carla Thelen gewann nicht nur zweimal Bronze und zweimal Silber, zudem noch vier goldene Medaillen und gleich zu Saisonauftakt stellte sie den Vereinsrekord über 200 m Brust ein.

Gleich mehrfach standen auch auf dem Treppchen: Melina Jörgens (4 x Gold), Angelos Panagiotidis ( 3 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze), Jost Stein (2 x Gold), Noah Balzer (2 x Gold und 2 x Silber), Rafaela Panagiotidis (1 x Gold), Julian Willems (2 x Gold, 3 x Silber), Charlotte Limper ( 1 x Gold, 2 x Bronze), Christian Eudenbach (1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze), Jan Binia (1 x Gold, 1 x Silber, 3 x Bronze) und Julia Hanna Heimann (1 x Gold, 3 x Bronze) , Ben Bayer (3 x Gold, 5 x Silber, 1 x Bronze), Ole Benauer (2 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze), Maximilian Mauer ( 2 x Gold, 2 x Bronze), Luca Brunke (1 x Gold, 1 x Bronze), Antonia Dappen (1 x Gold, 1 x Bronze)

Weiter Treppchenplätze errangen: Stefan Pahlke (4 x Silber), Annika Linke (1 x Silber, 2 x Bronze), Camila Stachow (1 x Silber, 1 x Bronze), Alexander Bialojan (1 x Silber, 2 x Bronze) und Derya Stammkötter (1 x Silber, 2 x Bronze).

Matz Klug erreichte dreimal Silber, Pia Grimm erreichte zweimal Silber, Lex Luke Brunke und Vincenzo Cyron sowie Gabriel Stammkötter erreichten jeweils einmal Silber. Phil Kremer gewann einmal Silber und einmal Bronze. Zweimal Bronze gewann Finja Haberer.

Noch zu einmal Edelmetall in Bronze schwammen sich: Constantin Real, Kira Döing, Gero Drewer- Gutland, Alisa Jörgens, Jana Jörgens, Markus Althoff, Noel Mönnig, Maria Griebener, Nila Szczygielski sowie Tabea Szczygielski.

Weiter gute Leistungen erbrachten: Frida Bäcker, Lina Sophie Böcke, Omar Bousfia, Antonia Brandt, Eliah Bubak, Noah Bubak, Mia Dahlke, Janine Dämmer, Konstantin Dappen, Marie Henschel, Maxi Hildebrandt, Smilla Hildebrandt, Miriam Hildebrandt, Medina Hox, Lotta Janßen, Alpin Kadiric, Miri Klug, Sophia Limper, Thomas Menker, Nicole Meyhöfer, Lilia Mioschka, Guido Niermann, Sandra Niermann, Lana Nockemann, Luca Pullig, Florentine Real, Louisa Rövemeier, Jan Schwermer, Moritz Telgte, Kira Thürstein, Erna Westphal, Matthias Wilczok, Julia Wycislok

Text: SVg 1924 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 8.