bottrop.sport

Die Talente greifen nach den Titeln

Am Wochenende steigen die Jugend-Finals im Stadtgarten

Täglich pilgern die Tennisfans derzeit zum TV Blau-Weiß Bottrop. Die Stadtmeisterschaften sind auch 2022 wieder ein beliebter Treffpunkt für Aktive und Zuschauer. Wenn am Wochenende nach den ersten zwei Turnierwochen die Titelträger in den Jugend-Konkurrenzen ermittelt werden, dürfte ein erster Siedepunkt erreicht werden.

U18-Junioren: Duell der Teamkollegen

Tim Ley – Leonard Grönner
(So., 12.45 Uhr)

Gemeinsam stiegen Tim Ley und Leonard Grönner mit der Herrenmannschaft des TC Blau-Gelb Eigen in die Bezirksklasse A auf, nun stehen sich die Teamkollegen im Finale der U18-Junioren gegenüber. Beide spielten sich mühelos durch die Gruppenphase und haben nun in ihrem letzten Juniorenjahr die Chance auf den Titel in der Königsdisziplin. Für Tim Ley ist es bereits der zweite Finalanlauf, nachdem er sich im vergangenen Jahr noch gegen Jakob Steffen geschlagen geben musste.

U18-Juniorinnen: Vorfreude auf das Endspiel

Amelie Meyer – Lara Stanzek
(So., 14 Uhr)

Die Vorfreude auf das U18-Finale bei den Juniorinnen ist groß, denn beide Spielerinnen spielten sich mit einer eindrucksvollen Dominanz durch die Gruppenphase. Die Favoritenrolle liegt bei der zwei Jahre älteren Amelie Meyer (TC Blau-Gelb Eigen), die im vergangenen Jahr in der U18- und U16-Konkurrenz triumphierte. Lara Stanzek (TC Heide) gewann im Vorjahr im U14-Feld, verfügt also ebenfalls über Finalerfahrung.

U16-Junioren: Sander Kalthoff erkämpft sich das Endspiel

Sander Kalthoff fordert Lennox Nickel.

Lennox Nickel – Sander Kalthoff
(So.,12.45 Uhr)

Nachdem sich Lennox Nickel (TC Blau-Gelb Eigen) im Halbfinale gegen Mats Bork für die Vorjahresniederlage im Endspiel revanchieren konnte, greift er nun nach dem Einzeltitel in der U16-Konkurrenz. Sein Kontrahent ist Sander Kalthoff (VfL Grafenwald), der sich das Endspielticket mit umkämpften Siegen über Finn Rottmann und Emil Zappe verdiente. 

U16-Juniorinnen: Sophie Winkler will den Schwung mitnehmen

Lara Stanzek – Sophie Winkler
(Sa., 14 Uhr)

In ihrem zweiten Finale der diesjährigen Jugend-Titelkämpfe hat Lara Stanzek (TC Heide) die Favoritenrolle inne. Ihre Herausforderin ist Sophie Winkler (TC VfB Kirchhellen), die ihre drei Partien gleich an den ersten drei Turniertagen gegen Mia Goedecke (TV Blau-Weiß), Ava Lissek (TC Eigen-Stadtwald) und Asya Madenbas (TC Eigen-Stadtwald) jeweils in zwei Sätzen gewann und sich damit in einen Rausch spielte. Der Finaleinzug ist der verdiente Lohn.

U14-Junioren: Emil Zappe fordert Lennox Nickel

Emil Zappe vertritt die Fahnen des TC VfB Kirchhellen.

Lennox Nickel – Emil Zappe
(Sa., 10.45 Uhr)

Auch im U14-Endspiel greift Lennox Nickel (TC Blau-Gelb Eigen) nach dem Titel. Gefordert wird der Titelverteidiger in dieser Altersklasse von Emil Zappe (TC VfB Kirchhellen), der sich im Halbfinale in einem Krimi im Match-Tiebreak gegen Benjamin Neis durchsetzen konnte.

U12-Junioren: Die Karten werden neu gemischt

Maddox Nickel - Tilman Büscher
(Fr., 15 Uhr)

Während sich Maddox Nickel (TC Blau-Gelb Eigen) ohne Spielverlust durch seine Hälfte spielte, musste sich sein Herausforderer Tilman Büscher (TC Heide) in den Duellen gegen Elyas Brach und Antonius Schmücker etwas mehr strecken, um sich in zwei Sätzen zu behaupten. In die Finalpartie geht Maddox Nickel als Favorit, nachdem er schon das Aufeinandertreffen bei den U14-Junioren mit 6:3 und 6:2 gewann. Doch im Finale werden die Karten bekanntlich neu gemischt und mit Tilman Büscher ist sowieso immer zu rechnen.

U12-Juniorinnen: Die Entscheidung fällt erst im letzten Spiel

Die Stadtmeisterin in der U12-Konkurrenz wird in einer 3er-Gruppe ermittelt. Mit Emilia Wozniak (TV Blau-Weiß), Lyn Moß (VfL Grafenwald) und Svea Salden (VfL Grafenwald) haben drei Nachwuchstalente eine Meldung abgegeben. Die erste Turnierpartie konnte Emilia Wozniak knapp gewinnen. Sie setzte sich gegen Svea Salden in drei Sätzen durch. Da sich Lyn Moß anschließend in einem nicht weniger spannenden Duell gegen Emilia Wozniak durchsetzen konnte, fällt die Entscheidung über die Titelvergabe erst im Finale am Sonntag (11 Uhr), wenn sich Lyn Moß und Svea Salden im letzten Gruppenspiel gegenüberstehen.

Doppel-Konkurrenzen

Im Doppel wurde die überwiegende Anzahl der Stadtmeister in Gruppenspielen ermittelt, sodass am Wochenende nur zwei Finals auf dem Spielplan stehen. Bei den U18-Jungs stehen sich die Kombinationen Mats Bork/Tilko Becker und Leonard Grönner/Tim Ley gegenüber (So., 9.30 Uhr), bei den U14-Junioren werden am Samstag zunächst die Halbfinals ausgetragen, ehe am Sonntag dann die neuen Stadtmeister ermittelt werden.

Texte: H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.