bottrop.sport

Jubel in Kirchhellen und Grafenwald

Die ersten Stadtmeistertitel gehen an Peter Imberg und Matthias Kramer

Bei den Tennis-Titelkämpfen der Erwachsenen sind die ersten beiden Sieger gefunden. Peter Imberg und Matthias Kramer sorgten für Jubel in Kirchhellen und Grafenwald. Am Freitag werden die letzten Finaltickets vergeben, ehe am Samstag und Sonntag das Finalwochenende mit Players-Party und Siegerehrung über die Bühne geht.

Peter Imberg gelang gegen Dieter Mathiszik die Finalüberraschung.

Am Donnerstagabend standen auf der Tennisanlage des TV Blau-Weiß die ersten beiden vorgezogenen Endspiele auf dem Programm. Im Finale der Herren 65 setzte sich Peter Imberg gegen den favorisierten Dieter Mathiszik vom TC Waldfriede durch. Dabei ließ sich der Kirchhellener im Duell mit dem Titelverteidiger auch von fünf vergebenen Matchbällen und einer verspielten 5:2-Führung im zweiten Satz nicht aus dem Konzept bringen und ging schließlich mit einem 6:3, 7:5-Erfolg als Stadtmeister vom Feld. Anschließend wurde er von den rund 30 Fans aus dem eigenen Lager frenetisch gefeiert. „Danke an alle Helfer und Unterstützer und an den besten Trainer Michael Rollik“, so das anschließende Statement des neuen Stadtmeisters via Facebook. Am Wochenende hat Peter Imberg dann sogar noch die Chance, an der Seite von Benno Schönhaber auch noch den Titel im Doppel der Herren 65 einzufahren.

Matthias Kramer (l.) gewann die Premiere im Feld der Herren 50 B.

Der Premierensieg in der erstmals ausgespielten Konkurrenz der Herren 50 B ging an Matthias Kramer. Der Grafenwälder gewann gegen Jörg Wladarz vom TV Blau-Weiß nur vom Ergebnis her deutlich mit 6:3 und 6:0. Alleine für das letzte Spiel benötigten die beiden Protagonisten unter Flutlicht auf Platz 2 im Stadtgarten fast zehn Minuten, ehe der Sieger in einem tatsächlich umkämpften Match feststand.

Leonard Krichel und Jan-Rudolf Möller im Endspiel

Mit Leonard Krichel und Jan-Rudolf Möller stehen seit heute auch die beiden Finalisten in der Königsdisziplin der Herren fest. Während sich Möller, der das Turnier bereits dreimal gewonnen hat, bereits am Mittwoch gegen Frank Zwickl mit 7:5 und 6:0 durchsetzen konnte, sicherte sich Leonard Krichel am Donnerstagabend sein Finalticket mit einem umkämpften 7:5, 6:4-Sieg über Christian Müller.

Bei den Damen zog Lisa Schmitke als erste in das Finale ein. Die Turnierleiterin gewann das Halbfinale gegen Nachwuchstalent Letizia Lauer, die sich am vergangenen Wochenende zur U16- und U18-Stadtmeistertin gekrönt hatte, mit 6:3 und 7:5. Ihre Finalgegnerin wird endgültig erst am Freitag ermittelt. Das zweite Halbfinale zwischen Paulina Loipfinger und Marlene Möller musste am Donnerstag beim Stand von 6:2 und 3:2 für Loipfinger wegen Dunkelheit unterbrochen werden und wir nun am Freitag um 15.30 Uhr fortgesetzt.

Players Party

Am Samstag steigt ab 18 Uhr die traditionelle Players Party beim TC Waldhof. Dabei wird die Band N'Jam dem Publikum ordentlich einheizen.

Doppelfinale der Herren am Freitagabend

Zwei Stunden später wird auf der Anlage des TC Waldhof dann auch bereits der Stadtmeister im Herren-Doppel ermittelt. Die Tennisfans dürfen sich um 18.30 Uhr im Duell zwischen Jan-Rudolf Möller und Christian Müller mit Philip Caesar und Yannick Lassak auf unterhaltsame Ballwechsel freuen, wenngleich die beiden Regionalligaspieler des TC Waldhof als klare Favoriten in das Duell gegen das Duo des TC Eigen-Stadtwald gehen. Insgesamt sind am Freitag noch einmal elf Partien angesetzt.

Weitere Informationen

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.