bottrop.sport

Jubiläumsfeier bis in die Morgenstunden

Bei der Players-Night heizte die Band Feel Fine dem Partyvolk ein

Traditionell steigt im Rahmen der Stadtmeisterschaften die Players-Night. In diesem Jahr mit einem dreifachen Jubiläum. 20 Jahre Einradabteilung des VfL Grafenwald, 40 Jahre Tennisabteilung des VfL Grafenwald und natürlich der 60. Geburtstag der Tennis-Stadtmeisterschaften. Diesen Anlass nahmen die Gäste, um bis in die Morgenstunden zu feiern.

Die Einradfahrer boten eine sehenswerte Vorführung.

Mit den Grußworten des Vorsitzenden des Bottroper Sportbundes, Dr. Peter Scheidgen, der gleichzeitig auch Vizepräsident Sort beim VfL Grafenwald ist, startete der offizielle Teil der Jubiläumsfeier. Im Anschluss nahm Ulrich van Oepen die Gäste mit auf eine Reise von den Gründerjahren bis in die Gegenwart der Tennisabteilung, Klaus Bürger ergriff das Wort für die Fachschaft Tennis. Im Namen der Sparkasse gratulierte Veronika Zimmermann, Ralf Scholz sprach für die Tennisabteilung der Wöller. Im Anschluss hatten die erfolgreichen Einradfahrer, die erst kürzlich mit zahlreichen Medaillien von den Weltmeisterschaften in Kanada zurückgekehrt waren, ihren großen Auftritt. Unter dem Motto "Ein Hoch auf uns" boten sie den Gästen eine sehenswerte Vorführung und leiteten damit den inoffiziellen Teil der Feierlichkeiten ein.

Die Gäste im gut gefüllten Festzelt gingen zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über. "Wir sind auch hier, um zu klönen", hatte Peter Scheidgen in seiner Rede noch gesagt. Das ließ sich das Partyvolk nicht zweimal sagen. Der Bierstand war stets gut besucht, und auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Allerdings hätte die Resonanz bei den Tennisspielern wie schon in der Vergangenheit etwas größer ausfallen können. Die Band Feel Fine überzeugte trotzdem mit Partyklassikern und die sonst auf dem Tenniscourt oder anderem sportlichen Geläuf aktiven Sportler schwangen bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein.

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 5 und 9.