bottrop.sport

Viel Bewegung am Sensenfeld

Die Tennisspieler des VfL Grafenwald ermittelten vor Saisonende ihre Clubmeister

Bei der Tennisabteilung des VfL Grafenwald standen im August und September die Clubmeisterschaften auf dem Spielplan. Nach den Medenspielen und den Stadtmeisterschaften im Frühsommer waren die Aktiven und insbesondere die vielen Kinder und Jugendlichen noch einmal mit Begeisterung am Ball.

Großer Auflauf bei den Clubmeisterschaften des VfL Grafenwald. Foto: VfL

Beim VfL Grafenwald ist derzeit einiges in Bewegung. Das gilt nicht nur bergbaubedingt für das Erdreich unter der Sportanlage am Sensenfeld, sondern insbesondere auch für die Tennisabteilung. Im Jahr des 50. bzw. 90. Jubiläums des Gesamtvereins konnten in der Sommersaison 17 Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet werden - elf davon im Jugendbereich. In „Tennis-Bottrop“ liegen die Wöller mit ihrer Nachwuchsabteilung, die rund 110 Kinder umfasst, damit weit vorne.

Und der Nachwuchs war es auch, der zum Abschluss der Freiluftsaison bei den Clubmeisterschaften für Furore sorgte. Die Kinder und Jugendlichen stellten unter den insgesamt rund 100 Teilnehmern den Löwenanteil. Gespielt wurde in 15 Konkurrenzen im Einzel, Doppel und Mixed von der U8 bis zur offenen Klasse der Damen und Herren.

Die Erwachsenen ermittelten ihre vereinsinternen Sieger im Einzel und Doppel derweil im August im klassischen K.o.-Modus. Die Finalspiele gingen passenderweise am 25. August, dem Tag der Jubiläumsfeierlichkeiten, über die Bühne. Nicole Scholz behauptete sich im Damenfeld gegen Sophia Rohloff, bei den Herren setzte sich Christian Kochmann gegen Andreas Tullius durch. In den Doppelwettbewerben gewannen Susanne Caesar und Maren Loipfinger sowie Christian Kochmann mit Matthias Kramer.

Die Vereinsmeister in den neun Jugendkonkurrenzen sowie im Mixed wurden schließlich im sommerlichen September im Rahmen von zwei Tagesturnieren ermittelt. Insbesondere die Jüngsten waren mit Feuereifer dabei und auch in den Mixedwettbewerben hätte die Stimmung kaum besser sein können. Jugendwart Christian Kochmann zog abschließend ein durchweg positives Fazit: „Das war Spiel und Spaß für Klein und Groß.“

Die Clubmeister des VfL Grafenwald:

Jungen/Mädchen U8 Einzel:

  1. Lyn Moß
  2. Arne Pesch

Mädchen U10 Einzel:

  1. Mia Moß
  2. Leni Böing

Jungen U10 Einzel:

  1. Mats Oertel
  2. Janik Ohlemann

Mädchen U12 Einzel:

  1. Lotta Ketteler
  2. Sara Soria-Bauser

Mädchen U12 Doppel:

  1. Lotta Ketteler / Sara Soria-Bauser
  2. Cora Haferkamp / Josephine Bergedick

Jungen U12 Einzel:

  1. Sander Kalthoff
  2. Ersu Cura

Mädchen U15

  1. Lillian Kolligs
  2. Alina Walsch

Jungen U15 Einzel:

  1. Thorn Hillebrand
  2. Dennis Böhm

Jungen U18 Einzel:

  1. Finn Kramer
  2. Roger Hillebrand

Damen Einzel:

  1. Nicole Scholz
  2. Sophia Rohloff

Herren Einzel:

  1. Christian Kochmann
  2. Andreas Tullius

Herren Einzel Trostrunde:

  1. Udo Sunderbrink
  2. Finn Kramer

Damen Doppel:

  1. Susanne Caesar / Maren Loipfinger
  2. Katrin Scholz / Nicole Scholz

Herren Doppel:

  1. Christian Kochmann / Matthias Kramer
  2. Udo Sunderbrink / Markus Scholz

Mixed Doppel:

  1. Susanne Dierig / Martin Vogel
  2. Nicole Scholz / Markus Scholz

Text: VfL Grafenwald, Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 9.