bottrop.sport

Aufstieg in trockenen Tüchern

Die BBG steigt in die Regionalliga auf

Ohne selbst ins Geschehen eingreifen zu müssen ist der Aufstieg für die BBG perfekt. An ihrem spielfreien Wochenende ließ die Konkurrenz vom Verfolger BC Phönix Hövelhof Federn und ermöglichte der BBG somit den vorzeitigen Sprung in die Regionalliga.

Zurück in der Regionalliga: Die BBG I. Foto: Privat

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hat es geschafft. Der Aufstieg in die Regionalliga ist schon vor dem abschließenden Doppelspieltag unter Dach und Fach. Dabei musste der Oberliga-Tabellenführer dafür selbst am Wochenende gar nichts mehr tun. Vielmehr patzte Verfolger BC Phönix Hövelhof. Das Team unterlag dem BV RW Wesel II mit 3:5 und kam beim 1. BV Mülheim III nicht über ein 4:4 hinaus.

Hövelhof hat damit zwei Punkte Rückstand auf die BBG, aber nur noch ein Spiel. Selbst wenn die Bottroper ihre Partien am Wochenende gegen den SC Münster 08 (Samstag, 17 Uhr) und den BV RW Wesel II (Sonntag, 11 Uhr, Berufsschulhalle) verlieren sollten, könnte Hövelhof aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses nicht mehr an der BBG vorbeiziehen.

Einzig der neue Liga-Zweite 1. BV Mülheim III (zwei Punkte Rückstand, noch ein Spiel) kann der Badminton-Gemeinschaft noch die Meisterschaft entreißen. Aufsteigen würde die BBG dennoch, da die 3. Mannschaft des Bundesliga- Vizemeisters nicht aufsteigen darf. Und gewinnt das Team von Matthias Kuchenbecker gegen Münster und Wesel nur noch zwei der 16 Partien, ist die Meisterschaft sowieso auch gesichert.

„Das lassen wir uns nicht mehr nehmen“, ist Spielertrainer Kuchenbecker überzeugt, der sich für das Wochenende noch zwei Siege wünscht. Am Sonntag soll dann in der Sporthalle an der Berufsschule die direkte Rückkehr in die Regionalliga gefeiert werden.

DSC Wanne-Eickel – BBG
(Jugend, Landesliga, Sa., 15 Uhr)

Auch für die BBG-Talente geht es am letzten Spieltag der Saison um die Meisterschaft. Es gibt dabei einen Zweikampf mit dem ATV Haltern. Mit einem 8:0- Sieg in Wanne-Eickel würden die Bottroper sicher an der Spitze bleiben. Bei einem anderen Ergebnis würde alles vom Spiel der Halterner gegen Schlusslicht 1. BV Mülheim J II abhängen. Bei Spiel-Gleichheit könnte am Ende sogar das Satz- Verhältnis über den Titelgewinn entscheiden – hier sieht es bisher besser aus für die BBG.

TSV Heimaterde Mülheim – BBG
(Mini-Mannschaft, U13, Sa., 14 Uhr)

Aller guten Dinge sind drei: Den U13-Nachwuchstalenten der BBG reicht dabei schon ein Unentschieden zum Gewinn der Meisterschaft. Mülheim ist allerdings Tabellendritter – und die Aufgabe daher nicht leicht.

Außerdem spielen: Bezirksliga: BBG III – Turnerbund Osterfeld II (Sa., 18 Uhr), Bezirksklasse: BBG IV – MTW Rheinwacht Dinslaken, Kreisliga: BBG V – SG Duisburg-Süd II (beide Sa., 17 Uhr, alle Berufsschulhalle).

Text: Tobias Döring (BBG)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.