bottrop.sport

Vorfreude auf die Rückkehr

Die Mitglieder der Bottroper BG freuen sich auf die Rückkehr in die renovierte Sporthalle der Berufsschule

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) blickt mit gemischten Gefühlen zurück auf die vergangene Saison. Bei der Jahreshauptversammlung wurden einige Posten neu besetzt, das erfolgreichste Team der Saison war die Jugendmannschaft.  

Die J1 der BBG feierte den Meistertitel.

Bei der Jahreshauptversammlung betonte der BBG-Vorsitzende Michael Fischedick, dass alle Kräfte mobilisiert werden mussten, um den Trainings- und Spielbetrieb in der Rückrunde sicherzustellen. Nach einem Unwetterschaden wurde die Sporthalle an der Berufsschule bereits Anfang Dezember gesperrt. Seit Jahresbeginn wird die Sportstätte umfangreich saniert und soll im August wieder zur Verfügung stehen.

Dank des Einsatzes des Vorstandes, der Mitglieder sowie anderer Bottroper Badminton-Vereine sei es weitergangen, sagte Fischedick. „Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den 1. BSC und den Turnerbund Bottrop für die Hilfe und die freundliche Aufnahme.“ Die Meisterschaftsspiele fanden in der Rückrunde in der Sporthalle Kirchhellen an der Loewenfeldstraße statt. Das Training an den verschiedenen Standorten in Bottrop und Kirchhellen wurde gut angenommen.

Nachdem alles in geregelten Bahnen lief, schloss die BBG mit ihren drei Schüler- und Jugendteams sowie drei Seniorenmannschaften, davon die 1. Mannschaft in der Oberliga, die Saison mindestens mit dem Klassenerhalt ab. Herausragend war die Leistung der 1. Jugendmannschaft, die mit nur einer Niederlage Meister der Bezirksklasse wurde.

Um die Gemeinschaft auch unter den Trainingsbedingungen mit verschiedenen Standorten zu fördern, fanden auch in der abgelaufenen Saison ein Nikolausturnier für die Schüler und Jugendlichen und der alljährliche Weihnachtsumtrunk statt. Hauptgesprächsthema war auch dabei natürlich die Hallensituation.

Um auch in der kommenden Saison das sportliche Ziel des Klassenerhaltes mit den drei Schüler- und Jugendteams sowie den drei Seniorenmannschaften von der Ober- über die Landesliga bis zur Bezirksklasse zu erreichen, setzt der Verein auf Kontinuität – jedoch gepaart mit frischem Wind. Auf der Jahreshauptversammlung wurden Michael Fischedick als 1. und Tobias Döring als 2. Vorsitzender wiedergewählt und auch Daniel Szeremley als Sportwart bestätigt. Alte Vorstandmitglieder in neuen Ämtern sind Lisa Turulski als Jugendwartin (vormals Pressewartin) und Kirsten Finge als Pressewartin (vormals Sozialwartin). Neu dabei sind Stefanie Halfar, die das Amt der Sozialwartin übernimmt und Christian Rörtgen, der Jan Hendricks als Kassenwart beerbt. Jan Hendricks schied ebenso wie die frühere Jugendwartin Sarah Sporckmann berufsbedingt aus dem Vorstand aus.

Auf der Versammlung wurde von der, für den August geplanten Wiedereröffnung der Berufsschulhalle berichtet. Nun blickt die BBG gespannt auf die kommende Saison, die im September beginnt, und freut sich auf eine frisch renovierte Spielstätte mit neuem Dach und neuem Hallenboden. Zur Wiedereröffnung soll ein Badminton-Event für Groß und Klein ausgerichtet werden.

Text: Bottroper BG

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.