bottrop.sport

Piraten empfangen Weltklasse

Die Männer stellen sich dem Hamburger JT - die Frauen kämpfen in Mönchengladbach

Bühne frei zur Bundesligasaison 2016! Mit einem Heimkampf eröffnen die Piraten des JC 66 Bottrop am Samstag in der Dieter-Renz-Halle die Saison. Zum Auftakt ist mit dem Hamburger Judoteam ein Kontrahent in Bottrop zu Gast, dessen Kader mit zahlreichen Weltklasseathleten gespickt ist. Die Zuschauer erwartet entsprechend ein echtes Highlight. Die Frauen wollen im Duell beim 1. JC Mönchengladbach den ersten Schritt in Richtung Medaille machen.

Die Piraten brennen nach dem Aufstieg auf die neue Saison.

JC 66 Bottrop - Hamburger JT
(1. Bundsliga Nord, Sa., 17 Uhr)

Zum Comeback in der 1. Judo Bundesliga hätte es die Herren des JC 66 Bottrop nicht härter treffen können. Mit dem Hamburger JT kommt ein echter Hochkaräter in die Dieter-Renz-Halle. "Egal ob Hamburg mit der ersten, zweiten oder dritten Mannschaft kommt, die sind einfach richtig gut", weiß JC-Coach Sven Helbing. Entsprechend gut vorbereitet hat er seine Truppe auf das Duell. Denn auch, wenn es in dieser Saison keinen Absteiger geben wird, baut Helbing Druck auf: "Ich will sehen, dass sich die Jungs entwickeln. Das habe ich auch noch einmal deutlich gemacht", so der Trainer.

Nationalkämpfer Anthony Zingg (-73 kg) war schon bei der Saisoneröffnung des JC 66 in Bottrop zu Gast.

Mit Anthony Zingg (-73 kg), Alexander Wiczerczak, Dominik Ressel (-81 kg), David Tekic und dem ehemaligen JC-Kämpfer Aaron Hildebrandt (-90 kg) sowie Robert Zimmermann (+100 kg) verfügen die Hamburger über gleich sechs Deutsche Meister aus den letzten vier Jahren. Igor Wandte (-73 kg) wird bei den olympischen Spielen 2016 auf die Matte gehen. Neben weiteren deutschen Topkämpfern verstärken über 30 internationale Topathleten den Kader der Hamburger. Einige davon dürften am Samstag auch in der Dieter-Renz-Halle auf die Matte gehen.

Zur eigenen Mannschaftsaufstellung sagt Helbing - wie vor jedem Kampftag - nichts. "Bei Eins-gegen-Eins-Duellen würde das ein großer Vorteil für den Gegner sein. Wir werden sehen, wer morgen auf der Waage steht. Auf jeden Fall haben wir genügend Möglichkeiten", sagt Helbing. Eines kann der Trainer aber versprechen: "Ich werde die Jungs vorher heiß machen, sie sollen richtig Gas geben. Wenn wir in jedem Kampf 100 Prozent geben, können wir hier vielleicht was mitnehmen", gibt er die Marschroute vor. Was gegen das Topteam aus Hamburg am Ende rumkommt, bleibt dann abzuwarten.

Das Frauenteam mit Trainer Amoussou will den ersten Schritt in Richtung Medaille machen.

1. JC Mönchengladbach - JC 66 Bottrop
(1. Bundesliga Nord, 1. KT, Sa., 16 Uhr)

Eine Stunde früher als für die Männer beginnt die Bundesligasaison für die Frauen des JC 66. Sie sind beim 1. JC Mönchengladbach zu Gast. Die Gladbacher – im vergangenen Jahr Dritter der Endrunde - gelten als Favorit in der Nordstaffel und haben einige Weltklasse-Athletinnen im Kader. Dazu gehören Weltmeisterin Majlinda Kelmendi (-52 kg, Kosovo), die ehemalige Weltranglistenerste Miryam Roper (-57 kg, Deutschland), die bei World-Cups erfolgreichen Franciska Szabó (-63 kg, Ungarn) und Svitlana Iaromka (+78 kg, Ukraine).

Aber auch die Piratinnen treten in dieser Saison stärker auf als je zuvor. Mit Marine Baumans (-48 kg), Myriam Blavier (-52 kg) und Leen Christiaens (-78 kg) stehen erstmals drei international sehr erfolgreiche Belgierinnen im Bottroper Kader. Die deutschen Kämpferinnen Lea Püschel (-78 kg), Dritte der U23-Europameisterschaften von 2015 und Svenja Radtke (+78 kg), Dritte der Deutschen Meisterschaften 2016, verstärken ebenfalls die Mannschaft des neuen Trainers Wolfgang Amoussou. Mit Tessie Savelkouls (+78 kg, NED) steht ihm zudem eine Olympiastarterin zur Verfügung. Sie gehörte bereits in den vergangenen Jahren zum festen Stamm.

Das Ziel für das Duell in Mönchengladbach ist klar: Ein Sieg muss her und dafür werden die Piratinnen alles geben. Trainer Amoussou hat die Kämpferinnen in den letzten Wochen intensiv auf den Saisonstart vorbereitet und ist zuversichtlich, dass die ersten Punkte eingefahren werden. Dann wäre der Grundstein für die so lang ersehnte Medaille gelegt.

Texte: Henning Wiegert / JC 66 Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.