bottrop.sport

Silber beim Bayer-Cup

Melina und David Wien mit starken Leistungen auf internationaler Wettkampfbühne

Am ersten Ferienwochenende ging es für vier Judoadler der U17 und U20 zum internationalen Bayer-Cup nach Leverkusen. Die starke Ausbeute: Eine Silbermedaille und ein fünfter Platz in hochkarätigen Teilnehmerfeldern.

Die Judoadler präsentierten sich auf internationaler Bühne in starker Verfassung. Foto: DJK Adler 07

David Wien startete in der mit 164 Teilnehmer stark besetzen Konkurrenz der männlichen U17. Seine Gegner kamen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland. In seiner Gewichtsklasse bis 50 kg konnte er sich souverän ins Halbfinale kämpfen. Dort musste er sich, angeschlagen durch eine Oberschenkelverletzung,  gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei zeigte er noch einmal eine starke Leistung, konnte den Kampf aber nach einem kleinen Fehler, die auf diesem Niveau sofort bestraft werden, jedoch nicht gewinnen.  Am Ende wurde er starker Fünfter und damit bester Deutscher in seiner Gewichtsklasse.

Sophie Seemann machte in der Gewichtsklasse bis 57 kg einen starken ersten Kampf, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben und auch in der Trostrunde konnte sie sich nicht durchsetzen. Luca Pönicke (-81 kg) musste gegen deutlich ältere Konkurrenz antreten, verkaufte sich gut, konnte sich jedoch nicht platzieren.

Eine Medaille gab es am Ende noch in der U20 für Melina Wien. Sie musste sich nur einer Sportlerin aus den Niederlanden geschlagen geben und zeigte ansonsten eine mental starke Leistung in ihren Kämpfen, die sie auf den zweiten Platz der Gewichtsklasse über 78 kg brachte.

Nach diesem starken Turnierauftritt geht es für die Kämpfer der DJK Adler 07 in die Herbstferien, bevor im November die nächsten Sichtungsturniere warten. 

Text: DJK Adler 07

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 5.