bottrop.sport

Begeisterung unter dem Förderturm

Über 1800 Sportler gingen beim Herbstwaldlauf auf die Strecke

Bottrops größte Sportveranstaltung lockte am Sonntag wieder die Sportlerinnen und Sportler zum Bergwerk Prosper Haniel. Beim 45. RWW Herbstwaldlauf begaben sich über 1800 Sportlerinnen und Sportler auf einen der vier Rundkurse. Ein Niederländer stellte eine Fabelzeit über die 50 Kilometer auf.

Unter dem Förderturm war auch 2017 wieder einiges los. Foto: S. Lindemann

Als am Sonntagmorgen zusätzlich zu den 1816 Voranmeldungen noch fast 400 Kurzentschlossene die Kaue am Bergwerk Prosper Haniel stürmten, um ihre Nachmeldung für den 45. Bottroper Herbstwaldlauf abzugeben, kamen die Organisatoren von Adler-Langlauf Bottrop für einen Moment in Schwitzen. „Wir hätten nicht genug Medaillen für alle Teilnehmer gehabt“, wusste Pressesprecher Jörg Schlegel zu berichten. In einer ersten Konsequenz wären wohl die eigenen Starter, die auch diesmal nicht nur neben der Strecke, sondern auch auf den vier Rundkursen zahlreich vertreten waren, leer ausgegangen. Dass der Notfallplan dann aber doch nicht greifen musste, lag schließlich daran, dass fast schon traditionell nur rund 80 Prozent der gemeldeten Sportler auch auf an den Start gingen. Das Ziel unter dem Förderturm erreichten 1804 Athleten und keiner von ihnen ging leer aus. Entsprechend zufrieden äußerten sich am Sonntagnachmittag auch die Verantwortlichen. „Es ist wieder einmal super gelaufen“, freute sich der Vereinsvorsitzende Stephan Allermann.

Für das sportliche Highlight sorgte der Niederländer Wouter Decock, der beim Jürgen-Liebert-Ultra über 50 Kilometer seinen Worten Taten folgen ließ und die magische Grenze von drei Stunden unterbot. Am Ende fehlte nur etwas mehr als eine Minute zum Streckenrekord. Bester Lokalmatador wurde Jens Roßkothen vom LC Adler Bottrop, der in 3:37:22 h auf Platz fünf landete. Bei den Frauen siegte Leonie Ton in 3:51:56 h.

Auch Ultra-Neulinge zeigten sich begeistert. „Es war richtig gut. Die Strecke war gut ausgeschildert und die Helfer alle total bemüht. Einfach eine mega nette Atmosphäre“, schwärmte etwa Marie Hölting (www.marythoner.de), die es bei ihrer Premiere unter dem Förderturm gemächlich anging und nach 5:41:52 h das Ziel erreichte. Sieger über die 25 Kilometer wurde Sascha Hubbert (1:35:18h), mit Annika Vössing vom LAV Oberhausen war die schnellste Frau im Wettbewerb nur drei Minuten langsamer (1:38:12 h).

Nina Endt und Carsten Butterweck holen die Stadtmeistertitel

Den RWW-Heidesee-Lauf über 10 Kilometer gewann Timo Schaffeld in eindrucksvollen 34:43 min, bei den Frauen ging der Sieg an Stephanie Strate (38:56 min) aus Bielefeld. Der Wertung um den Stadtmeistertitel entschied Carsten Butterweck (41:37 min) vor Matthias Hürter (42:03 min, VfB Bottrop) und Jan Filipiak (43:27 min) für sich. Bei den Frauen machte Nina Endt (39:57 min) vom LC Adler Bottrop das Rennen. Die 17-Jährige verwies Vereinskollegin Mareike Ressing (40:48 min) und Carolin Ischinsky (44:30 min) auf die Plätze. Beim Grubenwehr-Lauf über 6,8 Kilometer setzten sich Matt Schaake (25:58 min) und Saskia Hettkamp (28:44 min, LC Adler Bottrop) durch.

Den finalen Applaus gab es schließlich gegen 15:45 Uhr, als auch der letzte Ultra-Marathoni nach 6:47:28 h erschöpft, aber glücklich das Ziel unter dem Förderturm erreicht hatte. Wenig später hatten es dann auch die emsigen Helferinnen und Helfer von Adler-Langlauf Bottrop geschafft, die auch mit etwas Wehmut auf die 45. Auflage des Bottroper Herbstwaldlaufes zurückblicken. Denn wenn es Ende 2018 „Schicht im Schacht“ für den Bergbau im Ruhrgebiet heißt, könnte das auch für den Bottroper Traditionslauf gelten. Die Suche nach Alternativen läuft bereits. Pressesprecher Jörg Schlegel betont: „Sollte es tatsächlich so kommen, werden wir für 2018 eine tolle Abschiedsveranstaltung auf die Beine stellen.“  

Ergebnisse: my.race|result

Text: Henning Wiegert

 

Ein Beitrag geteilt von MaryThoner (@mariercvry) am <time style="font-family: Arial,sans-serif; font-size: 14px; line-height: 17px;" datetime="2017-11-05T17:07:51+00:00">5. Nov 2017 um 9:07 Uhr</time>

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 9?