bottrop.sport

Zwölf Aufsteiger unter dem Hallendach

Urkunden und Rosen bei der Siegerehrung der Winterrunde

Mit der traditionellen Siegerehrung im "Campofelice" im TVN Tennis-Zentrum an der Essener Hafenstraße ging am 3. April die Tennis-Winterhallenrunde auf Bezirksebene zu Ende. Es war der harmonische Abschluss einer spannenden Meisterschaftsrunde, in der gleich zwölf Bottroper Teams ein Aufstiegsticket lösten.

Gemeinsames Gruppenfoto der Bottroper Meisterteams.

Insgesamt gingen in der Wintersaison 151 Mannschaften an den Start, knapp ein Drittel davon stellten die Bottroper Tennisvereine. Woche für Woche war an der Hafenstraße eine Menge los und es blieb spannend bis zum letzten Ballwechsel. Viele Entscheidungen über Auf- und Abstieg fielen erst am letzten Spieltag, in einigen Fällen wurden die Spitzenreiter noch auf den letzten Metern eingefangen.

Zu einem Novum kam es bei den Damen 30. In der Bezirksliga lagen der TV Blau-Weiß Bottrop und der Essener Konkurrent des TC Rawa nach dem letzten Spieltag nach Tabellen- und Matchpunkten gleich auf an der Spitze. Der direkte Vergleich endete mit einem 3:3-Unentschieden, bei vollkommener Ausgeglichenheit bei den Sätzen (7:7) und den Spielen (54:54). Gemäß Wettspielordnung hätte das Los über den Aufstieg in die 2. Verbandsliga entschieden, doch nach dem freiwilligen Verzicht des TC Rawa durften die Blau-Weißen jubeln.

Für den Verein aus dem Stadtgarten war es der dritte Aufstieg der Hallensaison. Die Damen 30 II und die Herren II schnappten sich jeweils einen Platz in der Bezirksliga. Ebenfalls gleich drei Tickets für eine höhere Liga löste der TC Eigen-Stadtwald. Die vierte Mannschaft in der offenen Klasse steigt als Zweitplatzierter in die Bezirksklasse B auf, die Damen ebenfalls als Gruppenzweiter in die A-Klasse. Die Herren 30 II spielen künftig sogar in der Bezirksliga. Einen Doppelaufstieg feierte zudem der TC VfB Kirchhellen. Die Herren blieben in der Bezirksklasse C ungeschlagen, souverän war auch der Auftritt der Herren 30 in der Bezirksklasse A.

Auch die Damen 40 holten sich ihre Rosen und Urkunden ab.

Weitere Aufstiege gingen an die Damen 40 des TC Blau-Gelb Eigen und die Herren 40 des TC Feldhausen. Das Herrenteam des VfL Grafenwald steigt als Tabellenzweiter in die B-Klasse auf. Eine perfekte Spielzeit mit sieben Siegen aus sieben Spielen absolvierten zudem die Herren 30 II des TC Waldhof, die sich in der kommenden Saison auf Verbandsebene mit der Konkurrenz messen wird.

Barbara Block-Schulte führte souverän durch die Winterrunde.

Bezirkssportwartin Barbara Block-Schulte zog im Rahmen der Siegerehrung im TVN Tennis-Zentrum ein rundum positives Fazit: „Wir hatten Spannung bis zum Schluss und immer gute Stimmung in der Halle. Schön, dass wir nach der schwierigen Corona-Zeit einigermaßen normal durch die Saison gekommen sind.“ Die Bezirkssportwartin erhielt den verdienten Sonderapplaus für ihren Einsatz und überreichte bei Kaffee, Brötchen und Kuchen die obligatorischen Urkunden und Rosen an die Gruppensieger und Aufsteiger.

Für die Aufstiegsteams gilt es nun die starke Winterform in den Sommer mitzunehmen. Die neue Saison beginnt Anfang Mai mit den Medenspielen. Dank der günstigen Wetterprognose dürfte es die Tennisspieler in den kommenden Tagen dann auch wieder auf die rote Asche ziehen. Viele Vereine haben die Freiluftsaison bereits eröffnet.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 1 und 6.