bottrop.sport

Waldhof will Wiedergutmachung

Die Herren 30 empfangen den Gladbacher HTC

Am Wochenende steigen auch die Damenteams des TV Blau-Weiß Bottrop in die Winterrunde ein. Die 1. Mannschaft genießt Heimrecht in der Tennishalle Regent, die Zweitvertretung reist nach Bocholt. In der Niederrheinliga streben die Herren 30 des TC Waldhof eine Wiedergutmachung an.

TV Blau-Weiß Bottrop – Netzballverein Velbert
(D, 2. VL, So., 13 Uhr)

In der Tennishalle Regent empfangen die Blau-Weißen den Netzballverein aus Velbert. "Das ist eine der stärksten Mannschaften in der Liga. Das Spiel ist daher ein guter Test, um zu sehen, wo wir stehen, aber hier müssen wir keine Punkte holen", so Wiebke Hamel.

TuB Bocholt - TV Blau-Weiß Bottrop II
(D, 2. VL, Sa.)

Die Zweitvertretung aus dem Stadtgarten betritt in Bocholt Neuland. "Wir wollen Erfahrungen sammeln, alles geben und versuchen die Klasse zu halten", gibt Alina Zwickl eine Marschroute für die Premiere in der Verbandsliga vor.

TC Waldhof – Gladbacher HTC
(H30, NL, So., 14 Uhr)

Die Waldhöfer empfangen in der Niederrheinliga einen alten Bekannten. Nach dem 9:0-Kantersieg im Sommer 2016, kassierten sie im Sommer 2017 eine schmerzhafte 1:8-Pleite gegen den GHTC. "Wir sind natürlich auf Wiedergutmachung aus und ich denke wir haben sogar ganz gute Chancen", äußert sich Jan-Rudolf Möller mit Blick auf den etwas ausgedünnten Kader der Gladbacher. Doch auch die Bottroper werden nach dem Ausfall von Christian Müller personell rotieren müssen.

Langenfelder TC – TC Eigen-Stadtwald
(H30, 1. VL, So., 12 Uhr)

Nach dem 6:0-Auftakterfolg über den TC Schiefbahn gastieren die Stadtwälder nun in Langenfeld, wo es zum Wiedersehen mit Ufuk Altug kommt, der im Sommer noch an der Stenkhoffstraße im Einsatz war. "Uns erwartet eine schwere Aufgabe, aber personell sind wir gut aufgestellt", äußert sich Michael Altmann.

Post SV Düsseldorf – TC Heide
(H30, 2. VL, Sa., 17 Uhr)

Die Düsseldorfer verloren am ersten Spieltag deutlich und entsprechend rechnen sich die Fuhlenbrocker nun gute Chancen auf den ersten Saisonsieg aus. "Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen und dem Klassenerhalt ein Stück näher kommen", sagt Mathias Hürter, der ebenso wie Maik Trost und Stefan Müsken auf dem Platz stehen wird. Den vierten Platz im Team besetzt entweder Alexander Glowacz oder Stefan Engels.

Unterbacher TC – VfL Grafenwald
(D40, 1. VL)

Die Gastgeberinnen hatten am ersten Spieltag noch frei, die Wöllerinnen reisen nach dem 5:1-Auftaktsieg mit gestärktem Selbstbewusstsein nach Düsseldorf-Unterbach, so sie als Favoritinnen in die Partie gehen,

TV Blau-Weiß Bottrop – Unterbacher TC II
(D40, 2. VL)

Die Zweitvertretung aus Unterbach ist derweil in Bottrop zu Gast. Der TV Blau-Weiß hofft nach der deutlichen Pleite am vergangenen Wochenende nun etwas Zählbares einzufahren.

Bocholter BW – TC Waldhof
(H50, 2. VL)

In Bocholt sind die Mannen vom Quellenbusch nur in der Rolle des Außenseiters. Es gilt dennoch alles in die Wagschale zu werfen, um den zweiten Saisonsieg zu verhindern.

Ansetzungen auf Bezirksebene:

TC Waldhof - ETB Schwarz-Weiss II
(Herren, BL, Sa., 10 Uhr)

TC Grün-Weiß Stadtwald II - TV Blau-Weiß Bottrop II
(Herren, BK A, Gr. B, So., 10 Uhr)

TC Eigen-Stadtwald II - TV Blau-Weiß Bottrop IV
(Herren, BK B, Sa., 14 Uhr)

TC Blau-Gelb Eigen - TC Eigen-Stadtwald II
(H30, BL, Sa., 14 Uhr)

HTC Kupferdreh - TC Waldhof
(H40, BL, Sa., 16 Uhr)

TV Burgaltendorf - TV Blau-Weiß Bottrop
(H40, BL, Sa., 16 Uhr)

ETB Schwarz-Weiss - TC Waldhof
(D40, BL, So., 14 Uhr)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 9?