bottrop.sport

Lichtblicke trotz klarer Niederlage

Der TC Waldhof verkauft sich gegen den Ratinger TC teuer

Die Herren 40 des TC Waldhof mussten gegen den Ratinger TC die zu erwartende Niederlage hinnehmen, verkauften sich gegen den Meisterschaftsfavoriten aber trotz des 1:8 teuer. Für einen Lichtblick sorgte Manuel Pfeiffer, der nach überstandener Verletzung sein Comeback feierte.

Manuel Pfeiffer feierte sein Comeback im Einzel.

Ratinger TC GW - TC Waldhof 8:1
(H40, RL)

Der Tabellenführer aus Ratingen nahm die Waldhöfer offenbar ernst und nominierte mit Oscar Hernandez die einstige Nummer 48 der Weltrangliste. Der Spanier feierte zehn Titel auf der ATP-Tour, alle auf Sand, und das bekam Jan-Rudolf Möller zu spüren, der diesmal im Spitzeneinzel ran durfte. „Das war ein klassischer Sandplatzwühler. Ich habe einen Satz gebraucht, um mich darauf einzustellen, es dann aber gut gemacht“, kommentierte der Kapitän seine 0:6, 4:6-Niederlage.

Die Waldhöfer hatten ihrerseits diesmal auf Verstärkung aus Belgien verzichtet und mussten zudem den Ausfall von Walter Treu verkraften. Doch auch Julian Schulte (4:6, 2:6 gegen Raphael Özelli), Christian Schmitke (2:6, 1:6 gegen Marc Leimbach) und Christian Müller (3:6, 4:6 gegen Thorsten Wolff) verkauften sehr ordentlich. Peter Vogel unterlag gegen Manuel Heise sogar erst im Match-Tiebreak, ebenso wie Manuel Pfeiffer. Vier Monate nach seinem Riss der Achillessehne bot er dem mehrfachen deutschen Meister Christian Schäffkes beim 6:4, 1:6 und 3:10 über drei Sätze stark Paroli. "Wir haben uns unheimlich gefreut, dass er wieder auf dem Platz steht", so Möller.

Am Ende hieß es 1:8, nachdem auf die Durchführung der Doppel verzichtet wurde. Eine Niederlage, die die Waldhöfer auf dem Weg zum Klassenerhalt nicht zurückwirft: „Wir haben uns alle tapfer geschlagen. Es war für uns eine gute Einheit mit Blick auf den kommenden Doppelspieltag“, so das Fazit von Jan-Rudolf Möller. Schon am Donnerstag geht es auf heimischer Anlage gegen das nächste Topteam, wenn Grün-Weiß Lippstadt am Quellenbusch gastiert. Am Samstag folgt dann die nächste richtungsweisende Partie gegen den THC Brühl.

Text: H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 8 und 7.