bottrop.sport

Verbandsligisten teilen die Punkte

TTC 47 in der Landesliga weiter ungeschlagen

Die Tischtennis-Herren in der Verbandsliga blieben am Wochenende ohne Niederlage, kamen allerdings jeweils nicht über ein Remis hinaus. Chancenlos waren dagegen die Frauen des TSSV Bottrop. In der Landesliga gewann der TTC 47 Bottrop auch sein drittes Saisonspiel.

VfB Kirchhellen - TTV Falken Rheinkamp 8:8
(Verbandsliga)

Einen weiteren Punktverlust mussten die Verbandsligaherren des VfB Kirchhellen hinnehmen. Gegen die weiterhin sieglosen Falken Rheinkamp reichte es trotz einer aussichtsreichen 8:5-Führung am Ende nur zu einem Unentschieden – das vierte für den Gegner. Entscheidend war, dass der VfB nur eines der vier Doppel für sich entscheiden konnte. Zwar gewannen Lindemann/Blüm ungefährdet, aber sowohl Mann/Schuster als auch Blies/Anton mussten sich nach jeweils engen Spielen unglücklich geschlagen geben. Wieder war es also nichts mit einer Führung nach den Doppeln. Wie im Vorfeld vermutet, blieb das Spiel in den Einzeln ausgeglichen. Als der VfB nach einigem Hin und Her auf 8:5 davonzog, erhoffte man sich den Gesamtsieg, doch daraus wurde nichts, weil auch das Schlussdoppel verloren ging.

SC Bayer 05 Uerdingen II - TSSV Bottrop 8:8
(Verbandsliga)

Der Tabellenführer aus dem Fuhlenbrock ließ gegen den Tabellendritten erstmals im Saisonverlauf Punkte liegen und kam nicht über ein Unentschieden hinaus. Dabei lag der TSSV bereits mit 5:8 zurück, ehe Wagner und Schulte ter Hardt mit ihren Siegen die Entscheidung im Schlussdoppel erzwangen. In selbigem rettete dann das Bottroper Spitzenduo Hoffmann/Surzyn das Remis.

TSV Krefeld-Bockum - DJK Olympia Bottrop 8:8
(Verbandsliga)

Der Aufsteiger aus der Boy blieb auch im fünften Spiel in Serie ungeschlagen. In Krefeld sicherten die Zwillinge Sven und Marvin Mackenberg im abschließenden Doppel das verdiente Unentschieden. Sie siegten in fünf Sätzen, nachdem sie gleich zu Beginn auch ihr Eingangsdoppel gewonnen hatten. Für die weiteren Einzelpunkte sorgten Marvin Mackenberg (2), Matthias Siebert (2), Sven Mackenberg und Hendrik Paskuda.

„Wir haben großartig dagegengehalten und uns den Punkt verdient. Es ist unglaublich, wie schnell wir gelernt haben und gegen so starke Mannschaften mitspielen können. Vor zwei bis drei Jahren hätten wir hier die Hucke voll bekommen. Jetzt nehmen wir einen Punkt mit und überlegen, ob noch mehr möglich war“, so Kapitän Matthias Siebert.

1. TTC SG Dülken - TSSV Bottrop 8:0
(Verbandsliga, Frauen)

Gegen einen Gastgeber in Bestbesetzung waren die ersatzgeschwächten Fuhlenbrocker Frauen chancenlos. Britta Fuchs verpasste den möglichen Ehrenpunkt. Sie unterlag in fünf Sätzen.

Landesliga: 47er halten weiter Kurs

Post SV Oberhausen - TTC Bottrop 47 2:9
(Landesliga)

Der TTC 47 gewann das Topspiel gegen Post Oberhausen deutlich und hochverdient mit 9:2 und hält weiter Kurs auf die Rückkehr in die Verbandsliga. Im vierten Spiel war es der vierte Sieg für die 47er.

Bereits in den Doppeln lief es für die Gäste aus Bottrop positiv, da gleich zwei der drei Eingangsdoppel gewonnen werden konnten. Dabei waren die Paarungen Christopher Riedel/Felix de Hond und Matthias Woort/Thomas Nawarecki für die 47er erfolgreich. Dennis Schutin und Marcel Eckmann mussten sich derweil hauchdünn im fünften Satz geschlagen geben.

In den Einzeln konnten die Bottroper dann ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Während Christopher Riedel sich seinem Gegenüber noch knapp geschlagen geben musste, konnten alle weiteren fünf Einzel in der ersten Runde gewonnen werden. Dabei konnte vor allem das untere Paarkreuz glänzen, da hier beide Einzel von Felix de Hond und Dennis Schutin glatt in drei Sätzen gewonnen werden konnten. Mit einer soliden 7:2-Führung ging es für die 47er somit in die zweite Einzelrunde. Hier konnte Marcel Eckmann sich zunächst in einem hochklassigen Spiel gegen den Spitzenspieler des Post SV durchsetzen und somit den Matchball für Christopher Riedel vorbereiten. Dieser konnte diesen auch direkt umsetzen und durch einen Sieg in vier Sätzen den 9:2-Endstand herbeiführen.

Texte: Henning Wiegert, Felix Klöpper (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.