bottrop.sport

Mit Rückenwind nach Oberhausen

In der Verbandsliga will der TTC 47 am Wochenende nachlegen

Während der TSSV Bottrop in der NRW Liga auf ein spielfreies Wochenende blickt, wird von der Verbands- bis zur Bezirksliga gespielt. Es gilt sich weiter in eine gute Ausgangsposition für eine lange Saison zu bringen.

Verbandsliga

Felix de Hond gastiert mit den 47ern beim PSV Oberhausen.

PSV Oberhausen – TTC Bottrop 1947
(Verbandsliga, Sa., 18.30 Uhr)

Mit dem guten Gefühl des 9:6-Derbysieges über die DJK Olympia Bottrop im Rücken bestreiten die 47er ihre zweite Partie nach der Rückkehr in die Verbandsliga gegen den PSV Oberhausen, der nach dem Auftaktsieg über die MTG Horst sicherlich zu den favorisierten Teams der Liga gehört. Die Gäste aus Bottrop sehen sich jedenfalls in der Rolle der Außenseiter.

Olympia Bottrop – Adler Union Frintrop
(Verbandsliga, Sa., 18.30 Uhr)

Die Niederlage gegen den TTC 47 ist abgehakt, nun empfangen die Olympioniken in der Sporthalle der ehemaligen Körnerschule das Team von Adler Union Frintrop. Die Essener setzten sich zum Auftakt klar gegen die eigene Reserve durch und haben in der Boy die Favoritenrolle inne.

Landesliga

Post SV Oberhausen – TSSV Bottrop II
(Landesliga, Sa., 18.30 Uhr)

In Oberhausen kommt es zum Duell zweier Gewinner des ersten Spieltages. Die TSSV-Reserve um Lukas Wagner bekommt es nach dem 9:5-Auftakterfolg über Schultendorf mit dem Post SV Oberhausen zu tun, der sich in der ersten Saisonpartie mit 9:7 behaupten konnte.

VfB Kirchhellen – SC Buer-Hassel
(Landesliga, Sa., 17.30 Uhr)

Die neuformierte Landesliga-Truppe aus Kirchhellen hat mit Wohlwollen vernommen, dass in Kürze der Boden in der Sporthalle des Vestischen Gymnasiums ersetzt werden soll, auf dem alten Untergrund geht es zunächst aber noch gegen den SC Buer-Hassel, der seine Auftaktpartie ebenfalls verlor. Für die Gastgeber geht es um jeden Spielgewinn.

Bezirksliga

In der Bezirksliga Gruppe 1 sind mit der Zweit- und Drittvertretung des TTC Bottrop 1947 und dem TSSV Bottrop III gleich drei Mannschaften vertreten. Während die Reserve der 47er am Samstag (15 Uhr) nach dem 9:5-Erfolg am Donnerstagabend im internen Duell gegen die „Dritte“ im Duell gegen Dorsten nach dem dritten Saisonsieg greift, bekommt es die 3. Mannschaft mit dem VfL Ahaus zu tun, der ebenfalls noch sieglos ist. Der TSSV Bottrop III tritt bei Westfalia Gemen an.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.