bottrop.sport

Siegpremiere für den TSSV Bottrop

Aufsteiger feiert den ersten Erfolg in der NRW-Liga

Während der TTC 47 und die DJK Olympia Bottrop in der Verbandsliga mit 1:9 unter die Räder kamen, feierte der TSSV Bottrop in der NRW-Liga den ersten Saisonsieg. In der Landesliga setzte es ebenfalls zwei Niederlagen-

NRW-Liga

TSSV Bottrop – SG Heisingen 9:7
(NRW-Liga)

Durchatmen im Fuhlenbrock. Der TSSV Bottrop hat gegen Heisingen dank des 9:7-Erfolges die ersten Saisonpunkte nach dem Aufstieg in die NRW-Liga eingefahren. Dabei ließen sich die Bottroper auch von drei Niederlagen im dritten Satz nicht verunsichern. Um 22:10 Uhr sicherten Thorsten Hoffmann und Bartosz Surzyn im Abschlussdoppel mit einem 11:7, 11:2 und 11:8 den entscheidenden Punkt zum 9:7-Sieg.

Verbandsliga

DJK Altenessen – Olympia Bottrop 1:9
(Verbandsliga)

Einen bitteren Samstagnachmittag erlebten die Olympioniken in Altenessen. Sie wehrten sich fast drei Stunden lang bravourös, mussten aber dennoch eine klare 1:9-Pleite akzeptieren. Die Gründe für die so deutliche zweite Saisonniederlage waren schnell gefunden. Lediglich Kapitän Matthias Siebert gelang es gegen Hüseyin Yücekaya seine Fünf-Satz-Partie zu gewinnen. Fünf weitere Male war es zuvor in den Entscheidungssatz gegangen, doch stets hatten die Gastgeber das bessere und glücklichere Ende für sich.

Matthias Siebert konnte der Partie trotz der deutlichen Niederlage Positives abgewinnen: „Nach fast drei Stunden Spielzeit und 15 gewonnenen Sätzen mit einem 1:9 nach Hause zu fahren, das ist schon bitter. Unsere Einstellung war tadellos. Wir haben gegen einen sehr starken Gegner auch bei hohem Rückstand nicht aufgesteckt. Altenessen wird sich im oberen Drittel der Tabelle ansiedeln. Ich denke, wir waren definitiv nicht so weit weg, wie es das Ergebnis vermittelt.”

In der nächsten Woche steht für Olympia das Heimspiel gegen den PSV Oberhausen an. Gegen den Topfavoriten auf die Meisterschaft werden die Boyer erneut versuchen, ihre großartige Moral unter Beweis zu stellen.

TTV Falken Rheinkamp – TTC Bottrop 1947 9:1
(Verbandsliga)

Die 47er erwischten gegen die Falken Rheinkamp einen rabenschwarzen Tag und mussten sich klar mit 1:9 geschlagen geben. Mit nun zwei Siegen und zwei Niederlagen belegen die Bottroper nun den siebten Tabellenplatz.

Landesliga

TST Buer-Mitte – TSSV Bottrop 9:6
(Landesliga)

In einer engen Partie hatte die Zweitvertretung des TSSV Bottrop nur knapp das Nachsehen. Sie hatte nach den Eingangsdoppeln noch mit 2:1 geführt, doch in beiden Einzelrunden konnten dann die Gastgeber jeweils vier der sechs Duelle für sich entscheiden so den 9:6-Endstand perfekt machen.

VfB Kirchhellen – TTV GW Schultendorf 2:9
(Landesliga)

Auch im vierten Saisonspiel ging der VfB Kirchhellen als Verlierer von den Platten. Die beiden Ehrenpunkte steuerten Mika Winnen, der weiterhin eine positive Bilanz (5:3) vorweisen kann, und Uwe Gronski-Schaefer bei, die in der ersten Einzelrunde erfolgreich waren.

Bezirksliga

Während die dritte und vierte Mannschaft des TTC 47 ein spielfreies Wochenende hatten, ging es für die „Dritte“ des TSSV Bottrop zum Auswärtsspiel beim TuS Haltern. Dort setzte es nach bisher einem Sieg und zwei Remis die erste Niederlage. Bei der 4:9-Niederlage konnten zwar zunächst zwei Doppel gewonnen werden, doch im Anschluss konnten nur noch Mohamad Dakdouka und Björn Feldeisen für die Fuhlenbrocker punkten.

Texte: Henning Wiegert, DJK Olympia Bottrop

 

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 8 und 4?