bottrop.sport

TTC-„Dritte“ weiter ungeschlagen

9:3-Erfolg beim Tabellenschlusslicht in Beckhausen

Auf Bezirks- und Kreisebene verbuchten der TTC 47 Bottrop und der VfB Kirchhellen am Wochenende fünf Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen.

Die "Dritte" der 47er belegt aktuell Rang zwei. Foto: TTC 47

TB Beckhausen – TTC Bottrop 47 III 3:9
(Bezirksklasse)

Im vierten Spiel der laufenden Serie war die 3. Mannschaft des TTC Bottrop 47 beim Tabellenletzten TB Beckhausen zu Gast.

In den Doppeln konnte zunächst eine 2:1-Führung erspielt werden. Siegreich waren die Kombinationen Florian Kellermann/ Christian Borgstädt sowie Wolfgang Frenzel/ Sercan Altunsaban. Die Paarung Andre Skrzypczyk/ Evgenij Bessonov musste sich im fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben.

In den Einzeln konnten alle sechs Einzel der ersten Spielrunde gewonnen werden und so stand es 8:1, bevor das obere Paarkreuz ein zweites Mal an die Platte treten musste. Im oberen Paarkreuz gingen dann beide Spiele verloren. Christian Borgstädt konnte seine weiße Weste am vierten Spieltag jedoch sauber halten und sicherte mit einem 3:1-Sieg den letzten noch benötigten Punkt.

Die Mannschaft um Kapitän Sercan Altunsaban befindet sich nach vier Spieltagen auf einem komfortablen zweiten Platz und wird auch im nächsten Spiel gegen SC Buer-Hassel versuchen, die Punkte in der heimischen Halle zu behalten.

Im Derby musste die "Vierte" die erste Niederlage hinnehmen. Foto: TTC 47

TTC Bottrop 47 IV – TSSV Bottrop IV 5:9
(Kreisliga)

Im dritten Spiel der Saison mussten die 47er im Derby der Kreisliga gegen den TSSV Bottrop die erste Niederlage hinnehmen. Die Gäste konnten sich mit 9:5 durchsetzen.

Die Gastgeber erwischten einen bescheidenen Start in den Doppeln, in denen in allen drei Spielen zusammen nur zwei Sätze gewonnen werden konnten. Mit einem 0:3-Rückstand waren die 47er somit schon zu Beginn der ersten Einzelrunde gehörig unter Druck. Tim Rosenberg konnte diesem standhalten und seinen Gegenüber knapp in fünf Sätzen bezwingen, während Uwe Gabriel bei seinem Debüt für die Bottroper in seinem Einzel das Nachsehen hatte. Auch im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Diesmal war es Kevin Hurnik, der für die Gastgeber einen Punkt beisteuern konnte. Da allerdings im unteren Paarkreuz beide Punkte an die Gäste gingen lagen die 47er nach der ersten Einzelrunde bereits mit 2:7 in Rückstand. Auch eine kurze Aufholjagd durch Siege von Tim Rosenberg, Jannik Lüger und Kevin Hurnik in der zweiten Einzelrunde konnte die 5:9-Niederlage nicht mehr abwenden, da sich Nico Wolf an Brett fünf in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben musste.

Am kommenden Spieltag treffen die 47er auf den SC Buer-Hassel, gegen den ein durchaus enger Schlagabtausch erwartet wird.

DJK Germania Lenkerbeck II – VfB Kirchhellen II 8:8
(Kreisliga)

Nur einen Punkt beim Tabellenletzten – das ist enttäuschend. Jedoch muss konstatiert werden, dass die Lenkerbecker wohl nicht dort unten verweilen werden und nach dem Spielverlauf darf man nach einem 2:6-Rückstand mit dem einen Punkt nicht unzufrieden sein.

Punkte: Blass/Lammerding 2:0, Veutgen/Wilke 1:0, Josten/Gronski-Schaefer 0:1, Blass 1:1, Veutgen 1:1, Lammerding 0:2, Wilke 1:1, Josten 2:0, Gronski-Schaefer 0:2

TSV Marl-Hüls II - VfB Kirchhellen III 9:0
(Kreisliga)

Wie befürchtet nichts zu bestellen hatte der VfB Kirchhellen beim Spitzenteam. Nur im unteren Paarkreuz wären Ehrenpunkte möglich gewesen, was aber durch zwei unglückliche Fünfsatzniederlagen verhindert wurde.

Die 5. Mannschaft feierte den zwieten Saisonsieg. Foto: TTC 47

TTC Bottrop 47 V – SG Suderwich III 9:7
(1. Kreisklasse)

Im vierten Spiel der Saison konnten die Bottroper den zweiten Sieg in der 1. Kreisklasse erringen. Gegen den SG Suderwich wurde hauchdünn mit 9:7 gewonnen.

Dabei verlief der Start in die Partie alles andere als erfolgreich, da gleich alle drei Doppel and die Suderwicher gingen.  In den Einzeln zeigten die 47er dann allerdings ihre Stärke und konnten gleich vier der sechs Spiele in der ersten Einzelrunde für sich entscheiden. Dabei war Albert Trausch im oberen Paarkreuz und Berge Aydin im unteren Paarkreuz erfolgreich. Im mittleren Paarkreuz konnten mit Mehmet Aksu und Andreas Gödeker sogar beide Bottroper Akteure ihre Partie für sich entscheiden.

Mit einem 4:5-Rückstand aus Sicht der Hausherren ging es somit in die zweite Einzelrunde. Durch zwei Punkteteilungen im oberen und mittleren Paarkreuz bei denen Albert Trausch und Mehmet Aksu für die Bottroper Punkten konnten standen die Bottroper beim Stand von 6:7 mit dem Rücken zur Wand. Durch zwei souveräne Einzelsiege durch Berge Ayding und Henning Hansen im unteren Paarkreuz konnten die Gastgeber das Blatt allerdings wenden und gingen somit mit einem sicheren Unentschieden ins Abschlussdoppel. In diesem konnten Albert Trausch und Andreas Gödeker einen 1:2-Satzrückstand drehen und die Partie somit im Entscheidungssatz für die Bottroper entscheiden.

Am kommenden Wochenende treffen die 47er auf das Tabellenschlusslicht aus Schultendorf. Dort soll der dritte Sieg der Saison angepeilt werden.

TuS Haltern II – VfB Kirchhellen IV 9:1
(1. Kreisklasse)

Recht tapfer hielt sich der dezimierte VfB Kirchhellen beim Absteiger und Tabellenführer in Haltern. Bei etwas mehr Glück wäre sogar noch mehr drin gewesen als der Ehrenpunkt durch Slanina.

Auch die 6. Mannschaft der 47er war erfolgreich. Foto: TTC 47

TTC Bottrop 47 VI – DJK TTG Gladbeck-Süd V 8:2
(3. Kreisklasse)

Am vierten Spieltag konnten die Bottroper zum ersten Mal vier Punkte in einem Spiel einfahren und befinden sich somit erstmals auf einem der beiden Auftsiegsplätze. Gegen Gladbeck-Süd konnte ein 8:2 eingefahren werden.

Bereits in den beiden Eingangsdoppeln konnten die Bottroper überzeugen, da die Paarungen Thomas Strugar/Arda Demirel sowie Tobias Gehmeyer/Karl-Heinz Grosse-Wilde beide glatt in drei Sätzen gewinnen konnten.

In der folgenden Einzelrunde konnte Thomas Strugar im oberen Paarkreuz überzeugen, während Arda Demirel und Tobias Gehmeyer im unteren Paarkreuz für die Punkte sorgten.  Auch im zweiten Durchgang war es Thomas Strugar, der bei der Punkteteilung im oberen Paarkreuz überzeugen konnte, und auch Arda Demirel und Tobiass Gehmeyer konnten im unteren Paarkreuz erneut überzeugen.

Durch den 8:2-Erfolg wandern gleich vier Zähler auf das Punktekonto der Bottroper, sodass diese vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, der am Ende der Saison die Relegation zur nächsthöheren Spielklasse bedeuten würde. Am kommenden Spieltag kommt es zum Derby gegen den TTG Bottrop. Dort kann ein durchaus spannender Schlagabtausch erwartet werden.

TTV Suderwich II – VfB Kirchhellen V 9:1
(3. Kreisklasse)

Etwas mehr als der Ehrenpunkt durch Tim Riedel wäre bei drei Fünfsatzniederlagen möglich gewesen – sicher aber nicht der Sieg.

VfB Kirchhellen VI – VfL Hüls IV 1:9
(3. Kreisklasse)

Die Sätze waren alle knapp, aber gingen doch fast immer an den Gegner. Nur das Doppel Birgit Hirt/Matthias Stratmann konnte einen Punkt ergattern.

Jugend: Kirchhellen an der Tabellenspitze

VfB Kirchhellen - VfL Hüls 8:2
(Jungen, Kreisliga)

Die Kirchhellener verteidigen die Tabellenführung nach einem zu Beginn umkämpften Spiel, denn der Gegner hatte im oberen Paarkreuz zwei ernstzunehmende Linkshänder aufgeboten. Als Tim Riedel nach 5:8-Rückstand im Entscheidungssatz das Ruder noch herumriss, war der Weg für den vor allem im unteren Paarkreuz überlegenen VfB frei.

TTC Bottrop 47 II - SG Suderwich 5:5
(Jungen, 1. Kreisklasse)

Auch im zweiten Spiel der Saison kam die zweite Jugendmannschaft des TTC Bottrop 47 gegen SG Suderwich nicht über ein Unentschieden hinaus. Im Eingangsdoppel mussten sich Muhammed Güngör/ Yusuf Güngör im Entscheidungssatz 10:12 geschlagen geben.

In der ersten Spielrunde konnten sich die 47er drei der vier gespielten Einzel sichern. Erfolgreich waren hier Kubilay Gökgöz, Muhammed Güngör und Mustafa Zreik. In der zweiten Spielrunde konnten sich nur Yusuf Güngör und Muhammed Güngör in ihren Einzeln durchsetzen und so stand am Ende des Tages das gerechte 5:5-Unentschieden.

Im kommenden Spiel sind die 47er bei TSV Marl-Hüls zu Gast.

VfB Kirchhellen –TTV Hervest-Dorsten II 10:0
(B-Schüler, Kreisliga)

Tabellenführer bleiben auch die B-Schüler, die gegen die Anfänger aus Dorsten nur zeitweise bei fünf Gegensätzen in Bedrängnis gerieten.

Texte: Felix Klöpper und Tobias Kauws (TTC 47), Ralph Stenzel (VfB Kirchhellen)

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 5 und 6?