bottrop.sport

Heiße Action im Sand

Beachvolleyball: Westdeutsche Meisterschaften der U19 auf Jacobi

Bei strahlendem Sonnenschein war der VC Bottrop 90 am 1. Juli erneut Ausrichter der Westdeutschen Meisterschaften der U19 Junioren im Beachvolleyball. Bei extrem hohen Temperaturen präsentierte der Nachwuchs bei Westdeutschen Meisterschaften U19 spannende Spiele auf der Beachanlage Jacobi.

Die Siegerteams der Westdeutschen Meisterschaften. Foto: VC 90

Bei der männlichen Jugend U19 kämpften neben den deutschen Vizemeistern der U20, Yannik Ahr und Luis Kubo, dreizehn weitere Teams um den Titel. Nach spannenden Spielen konnten sich Ahr/Kubo durchsetzen und dürfen sich jetzt auch Westdeutscher Meister in der Altersklasse U19 nennen. Den zweiten Platz belegten Stoverink/Lembeck, Drittplatzierte wurde das Team Thomzik/Prions.

Auch die weibliche Jugend ging mit insgesamt 16 Teams an den Start. Die Mädchen lieferten sich trotz der hohen Temperaturen hartumkämpfte Ballwechsel. Westdeutscher Meister in der Altersklasse U19 wurde das Team Stenchly/Wieczorek gefolgt von Haas/Gruhn und Gravermann/Dejbus sowie Dörschug/Hoja, die gemeinsam den dritten Platz belegten.

Für den reibungslosen Ablauf des Turniers auf der Beachanlage Jacobi, einer der schönsten Anlagen im Ruhrgebiet, sorgte das Orga-Team des VC Bottrop 90. Insgesamt bescheinigten die Teilnehmer dem VC 90 wieder einmal eine gelungene Veranstaltung.

Die Platzierungen der Westdeutschen Meisterschaften:

U19, männlich:

Platz 1: Ahr/Kubo

Platz 2: Stoverink/Lembeck

Platz 3: Thomzik/Prions

U19 weiblich

Platz 1: Stenchly/Wieczorek

Platz 2: Haas/Gruhn

Platz 3: Gravermann/Dejbus und Dörschug/Hoja

Text: VC Bottrop 90

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.