bottrop.sport

Adler punkten in der Bezirksliga

Auftaktniederlage für den SC Bottrop in der Verbandsliga

Trotz einer starken Vorstellung musste sich der SC Bottrop bei der Premiere in der Verbandsliga geschlagen geben, auch die Herren II und die Frauenmannschaft der Bottroper unterlag zum Auftakt. Besser lief es für die Adler: Die Frauen und Männer starteten mit einem Sieg in der Bezirksliga.

Verbandsliga: Aufsteiger wird den Anforderungen gerecht

TV Geistenbeck - SC Bottrop 30:24 (13:13)
(Verbandsliga)

Über weite Phasen der Partie begegneten die Bottroper bei der Premiere in der Verbandsliga dem Vorjahresvierten auf Augenhöhe. Zur Pause hieß es nach einem offenen Schlagabtausch 23:23, wobei der SC Bottrop zunächst den besseren Start erwischt hatte und sogar mit 6:3 und 12:7 in Fürung gegangen war. Erst in den letzten zehn Minuten der Partie, als sich beim Liganeuling der Kräfteverschleiß bemerkbar machte, zogen die Gastgeber zum 30:24-Erfolg davon. Trotz der Auftaktniederlage war SC-Trainer Heiko Seidel nicht unzufrieden: "Wir waren ja anfänglich etwas nervös, ob wir den gestiegenen Anforderungen auch gerecht werden können, aber das Spiel hat gezeigt, dass wir das können. Am Ende fehlte uns auch etwas die Erfahrung, aber das war auch ein starker Auftaktgegner. Jetzt müssen wir auch die nächsten Aufgaben konzentriert angehen."

Tore: Kaiser (6), Blum, Franz (je 4), Stollwerk (3), Wilken, Berthold (je 2), van Kessel, Korte, Stoeßel (je 1)

Bezirksliga: Adler drehen nach der Pause auf

DJK Adler 07 Bottrop - SF Hamborn 07 26:23 (8:13)
(Bezirksliga)

Eine deutliche Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel bescherte den Adlern den 26:23-Auftaktsieg gegen Hamborn. Nachdem die Gastgeber im ersten Durchgang noch zu fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen waren und auch bei den Tempogegenstößen keine gute Figur abgaben, ging es mit einem deutlichen 8:13-Rückstand in die Kabine. Dank einer veränderten taktischen Marschroute gelang dann aber die Wende. "Nach der Halbzeit haben wir auf 4:2 umgestellt und sind richtig in die Nahtstellen gegangen. Am Ende war dann sicher auch die gute Kondition ausschlaggebend", so Adler-Coach Stephan Schmücker nach dem Spiel.

Tore: Geuting (11), Wortmann (5), Flegel, Loeker, Koehne, Schubert (je 2), Madej, Keil (je 1)

SV Hamborn 1890 - SC Bottrop II 25:22 (8:9)
(Bezirksliga)

Rund 45 Minuten lang waren die Bottroper dem Auftaktsieg näher, als die Gastgeber. Teilweise führte der SCB mit drei Toren Vorsprung, dann aber rächte sich die zum Teil fahrige Leistung. In der Schlussviertelstunde bekamen die Bottroper keinen Zugriff mehr in der Deckung, nutzten die eigenen Chancen nicht und leisteten sich zu viele Ballverluste. Die Folge: Die Premiere des neuen Trainers Henning Weber ging daneben. Die Gastgeber sicherten sich die Punkte mit einem 25:22-Erfolg. "Letztlich haben wir einen gebrauchten Tag erwischt und konnten nie unser ganzes Potenzial auf die Platte bringen", so Weber.

SCB: Ballon, Wenker, Cegla, Wille, Scherer (3/1), Wanke (1), Borchert, Berndt (3), Lohbeck (4/1), Schulz (3), Nordwig (2/1), Nett, Althoff (3), Krix (3)

TSG Kirchhellen - HSC Osterfeld
(Bezirksliga, Di., 20.15 Uhr)

Auf Bitten des Gegners wurde der Saisonauftakt der TSG Kirchhellen auf den kommenden Dienstag verlegt. Nach einer intensiven Vorbereitung mit einigen schweißtreibenden Einheiten sind die TSG-Jungs bereit für die bevorstehenden Aufgaben.

Bezirksliga, Frauen: Meese-Sieben souverän

Die Adler-Frauen feierten den ersten Pflichtsieg. Foto: DJK Adler 07

DJK Adler 07 - E. Duisburg II 26:17 (11:6)
(Bezirksliga)

Die Adler-Frauen meisterten die erste Etappe auf dem Weg zurück in die Landesliga souverän und siegten gegen Eintracht Duisburg II mit 26:17. Allerdings agierte die Meese-Sieben zu Beginn der Partie etwas zu behäbig, steigerte sich dann aber von Minute zu Minute und spätestens nach dem Seitenwechsel liefen die Maschinen auf Hochtouren. Trotz des klaren Sieges mahnte Trainer Frank Meese: "Nächste Woche spielen wir gegen den Turnerbund Oberhausen. Das ist für mich eines der stärksten Teams der Liga. Da werden wir eine bessere Leistung abrufen müssen, als heute."

Tore: Klanten (10), Sühling (4), Politis (3), Streasser, Buchholz, Sander (je 2), Haedelt, Lückenotte, Schmidt (je 1)

ETuS Wedau - SC Bottrop 19:17 (9:6)
(Bezirksliga)

Die Niederlage in Wedau, sie war letztlich verdient. Gleich zu Beginn gingen die Gastgeberinnen mit 3:0 in Führung und bauten ihren Vorsprung auf bis zu fünf Treffer aus. Zwar gaben sich die SC-Frauen nicht geschlagen und kamen nach der Pause noch einmal zum 9:9 und 10:10, doch dann übernahmen wieder die Gegner die Initiative und brachten schließlich den 19:17-Sieg über die Zeit.

Tore: Kohlstadt (4), Weinforth, Grewer (je 3), von Wedel-Parlow, Herrmann (je 2), Grothmann, Brinkmann, Evers (je 1)

Kreisliga:

MSV Duisburg II – SC Bottrop III 25:12
(Kreisliga, Gr. 1)

DJK Adler 07 Bottrop II – Eintracht Duisburg 19:23
(Kreisliga, Gr. 1)

TSG Kirchhellen II – SC Eintracht Mülheim 19:18
Kreisliga, Gr. 2)

Kreisliga, Frauen:

MSV Duisburg - SC Bottrop II 15:24
(Kreisliga, Gr. 1)

Die neuformierte zweite Frauenmannschaft des SC Bottrop, die sich größtenteils aus A-Jugendspielerinnen rekrutierte, startete mit einem überzeugenden 24:15-Erfolg beim MSV Duisburg in die Saison und hinterließ einen vielversprechenden Eindruck.

1. Kreisklasse:

DJK Adler 07 Bottrop III - SV Hamborn 1890 II 33:23
(1. Kreisklasse)

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Was ist die Summe aus 6 und 1?