bottrop.sport

Bongers macht den Unterschied

Die Herren 50 des TC Waldhof drehen die Partie in Oberkassel

Die Herren 50 des TC Waldhof feierten auch in Oberkassel ein grandioses Comeback und gewannen nach einem 2:4-Rückstand noch mit 5:4. Damit sicherte sich die Auswahl vom Quellenbusch den zweiten Platz in der Abschlusstabelle der 1. Verbandsliga. Einen Rückschlag mussten die Herren 30 des TC Eigen-Stadtwald hinnehmen, die doch noch um den Klassenerhalt zittern müssen.

TV Jahn Kapellen – TC Eigen-Stadtwald 8:1
(H30, 1. VL)

Das Rumpfaufgebot des TC Eigen-Stadtwald war in Kapellen mit nur vier Akteuren chancenlos. Ufuk Altug gewann das Spitzeneinzel im Match-Tiebreak und sicherte so den Ehrenpunkt. Nun droht sogar der Abstieg, wenn auch das finale Duell beim Uedemer TC verloren gehen sollte.

Gerhard Bongers führte die Waldhöfer in Oberkassel zum Sieg.

TC GW Oberkassel – TC Waldhof 4:5
(H50, 1. VL)

Beinahe wären die Waldhöfer am letzten Spieltag noch einmal an den eigenen Nerven gescheitert, doch wie schon am ersten Spieltag gelang nach einem 2:4-Rückstand noch ein eindrucksvolles Comeback in den Doppeln. Die Einzelpunkte steuerten Ralph Tytko und Gerhard Bongers in souveräner Manier bei, Mike Dierig (4:10) und Ralf Banaszak (12:14) fehlte das Quäntchen Glück, Guido Veenstra und Oliver Ehlert unterlagen in zwei Durchgängen. Die schon am ersten Spieltag berühmt gewordene Siebener-Kombination brachte dann aber doch noch den gewünschten Erfolg. Oliver Ehlert und Michael Hanewinkel triumphierten ebenso wie Guido Veenstra und Ralf Banaszak in zwei Sätzen. Die Entscheidung fiel im Spitzendoppel. Mit dem einmal mehr überragend aufspielenden Gerhard Bongers an seiner Seite wandelte Mike Dierig einen 0:6-Satzverlust noch in einen 0:6, 6:2, 14:12-Erfolg zum 5:4-Gesamtsieg. 

"Gerhard Bongers war heute einmal mehr unser Unterschiedsspieler", lobte Kapitän Mike Dierig, der mit seinen Jungs die Premierensaison in dieser Altersklasse und Liga auf einem starken zweiten Rang abschließt. "Wir haben eine 5:1-Bilanz und damit alle Erwartungen übertroffen. Ich kann der ganzen Truppe nur ein riesiges Kompliment machen."

Die Ergebnisse auf Bezirksebene:

Werdener TB – TC Eigen-Stadtwald II 5:4
(H40, BL)

Es bleibt bei einem Saisonsieg für die Herren 40 II des TC Eigen-Stadtwald. In Werden ging es nach den Einzeln mit einem 3:3 in die Doppel, in denen die Gastgeber an den Positionen 2 und 3 letztlich souverän punkten konnte und den 5:4-Sieg perfekt machten.

KTC In Himmel – VfB Frohnhausen 5:4
(H40, BK C)

Gegen den VfB Frohnhausen feierte der KTC den ersten Saisonsieg. Oliver Sauerbach, Jens Wiethoff, Christian Schulte-Bockum, Hendrik Schmücker und Rainard Buschmann entschieden die Partie schon in den Einzeln. Dass anschließend kein Doppel mehr erfolgreich war, fiel da nicht mehr ins Gewicht. Am kommenden Wochenende folgt das abschließende Saisonspiel gegen den Aufstiegskandidaten des TV Eintracht Frohnhausen.

TC Blau-Gelb Eigen II – TUSEM Essen 4:5
(D40, BK B)

Parallel zu den Matches bei den Stadtmeisterschaften ging es für die Damen 40 II vom Schlangenholt auf eigener Anlage um den Aufstieg. In einer umkämpften Begegnung entschied am Ende das erste Doppel über den Aufstieg. Im Match-Tiebreak hatten die Gäste hier das bessere Ende für sich und sicherten sich so den Platz in der Bezirksklasse A.

TC Heisingen III – TC VfB Kirchhellen 3:6
(D40, BK B)

Gegen den TC Heisingen sicherten sich die Damen 40 des TC VfB Kirchhellen den ersten Saisonsieg und schließen die Saison damit auf Platz 3 in der Bezirksklasse B ab. Dabei überzeugten sie nach einem 3:3-Zwischen stand nach den Einzeln mit einer blitzsauberen Vorstellung in den Doppeln und gewannen verdient mit 6:3.

TV Burgaltendorf II – TC Waldhof II 1:6
(H50, BK B)

Beide Teams traten nur mit fünf Akteuren an, sodass auch nur fünf Einzel und zwei Doppel gespielt werden konnten. Erfolgreicher war dabei der TC Waldhof, der dank des 6:1-Sieges seine weiße Weste verteidigte. Der Aufstieg war bereits zuvor in trockenen Tüchern.

Werdener TB – TC Eigen-Stadtwald 6:3
(H50, BK B)

Auch die 50er des TC Eigen-Stadtwald konnten in Werden nicht komplett antreten. In der Folge setzte es eine 3:6-Pleite, wobei nur Jürgen Saß sein Einzel gewinnen konnte. Mit personeller Unterstützung gelangen dann zumindest noch zwei weitere Punktsiege in den Doppeln. Am kommenden Wochenende geht es dann gegen den ebenfalls noch sieglosen TV Eintracht Frohnhausen um einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Texte: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.