bottrop.sport

Treckerwandern und Bogenschießen

Wandertour des TC Rot-Weiß Bottrop mit vielen Höhepunkten

Der TC Rot-Weiß Bottrop war auch in diesem Jahr wieder abseits der Tennisplätze aktiv. Die Tennis-Senioren aus dem Volkspark Batenbrock reisten für vier Tage mit dem Bus der Sportjugend für ihre traditionelle Wandertour nach Brilon im Sauerland.

Siegerehrung nach dem Bogenschießen.

„Als wir gemeinsam aus dem Bus der Sportjugend ausgestiegen sind“, hatten wir die Lacher beim Gastwirt direkt auf unserer Seite, wusste der Vereinsvorsitzende Klaus Bürger zu berichten. Es war der erste von vielen Höhepunkten des Ausfluges in das Sauerland, bei dem nicht nur das klassische Wandern im Mittelpunkt stand.

Begeisterung beim Treckerwandern.

Für Begeisterung sorgte etwa auch das Treckerwandern (www.treckerwandern.de), bei dem sich die Routiniers auf Traktoren auf Wald- und Forstwegen austoben konnten. Sportlich wurde es zudem bei der Jagd im dichten Grün auf Fabelwesen mit Pfeil und Bogen. Dabei stellte der mehrfache Stadtmeister Werner Ridder unter Beweis, dass er nicht nur mit dem Tennisschläger, sondern auch mit dem Bogen ein Ausnahmekönner ist. Der 80-Jährige ist nun auch offiziell der erste Vereinsmeister im Bogenschießen.

„Die Stimmung hätte auch diesmal nicht besser sein können“, freute sich der Vereinsvorsitzende Klaus Bürger über die gelungene Gemeinschaftsaktion der Tennis-Senioren, die garantiert auch 2023 eine Wiederholung findet.

Text: H. Wiegert / TC RW Bottrop

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.