bottrop.sport

Saisoneröffnung am Ostermontag

Großer Auflauf beim TC Rot-Weiß Bottrop

Traditionell am Ostermontag eröffnete der TC Rot-Weiß Bottrop die Tennissaison. Über 40 Mitglieder und Gäste kamen, um das Gemeinschaftsgefühl im Volkspark Batenbrock zu leben.

Die Mitglieder des TC Rot-Weiß Bottrop verbrachten die ersten Sonnenstunden auf ihrer Anlage. Foto: TCRW

Längst steht beim TC Rot-Weiß Bottrop nicht mehr nur der sportliche Schlagabtausch auf den vier Tennisplätzen im Mittelpunkt, vielmehr ist der Verein im Volkspark Batenbrock ein beliebter Treffpunkt für die Mitglieder. „Das Miteinander steht bei uns im Vordergrund, deshalb kommen auch viele, die ihre aktive Karriere schon beendet haben“, weiß der Vereinsvorsitzender Klaus Bürger, der sich über eine „super gut besuchte“ Saisoneröffnung freute. Über 40 Mitglieder und Gäste kamen am Ostermontag traditionell auf die Anlage. Nicht nur, um gemeinsam bunte Ostereier zu essen, sondern vor allem um sich auf die Freiluftsaison einzustimmen und gemeinsame Pläne zu schmieden.

Ein Plan führt die Rot-Weißen etwa auch in diesem Jahr wieder auf eine Wandertour in das Sauerland. Dann stehen nicht nur die ersten Vereinsmeisterschaften im Bogenschießen auf dem Plan, sondern auch das Trecker-Wandern. Die ersten 15 Teilnehmer haben bereits zugesagt.

Die ersten Ballwechsel lieferten sich die Herren 70 dann am Dienstag bei der ersten Trainingseinheit des Jahres. Werner Ridder und seine Teamkollegen spielen in dieser Sommersaison in der Bezirksklasse A und bestreiten dort gegen den TC Altenessen, die Kettwiger TG und den ETB Schwarz-Weiß jeweils ein Hin- und ein Rückspiel. Los geht es bereits am 3. Mai mit dem Heimspiel gegen Altenessen. Auch dann dürfte die Tennisanlage im Volkspark Batenbrock wieder gut besucht sein.

Text: TC Rot-Weiß Bottrop / H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.