bottrop.sport

Doppelsieg in der Doppelrunde

Erfolge für den TC Blau-Gelb Eigen und den TC Waldfriede

Auch in der Sommersaison 2022 wird in den Seniorenklassen wieder eine Doppelrunde ausgetragen und hier erwischten die Damen 65 des TC Blau-Gelb Eigen und die Herren 75 des TC Waldfriede einen erfolgreichen Start. In den regulären Medenspielen waren die Herren 65 des TC Waldhof und des TC Heide erfolgreich und brachten sich so in eine gute Ausgangssituation für den weiteren Saisonverlauf.

Lohausener SV – TC Eigen-Stadtwald 5:1
(D60, 1. VL)

Die Premiere der Damen 60 des TC Eigen-Stadtwald endete trotz Bestbesetzung mit einer 1:5-Niederlage. Beim Lohausener SV konnte nur Christiane Saß ihr Einzel gewinnen. Trotzdem demonstrierten die Stadtwälderinnen eine starke Geschlossenheit. Es kamen im Einzel und Doppel insgesamt acht unterschiedliche Spielerinnen zum Einsatz.

TC GW St. Tönis - TC Waldhof 2:4
(H65, 2. VL)

Die Waldhöfer starteten mit einem Sieg in die Saison. In St. Tönis ging es nach Siegen von Manfred Hoffmann und Andreas Dietze mit einem 2:2 in die Doppel. Hier machten die Kombinationen Rüther/Koppenborg und Bildstein/Hoffmann mit klaren Siegen den 4:2-Erfolg perfekt.

TC Heide – TC GW Schönebeck 5:1
(H65, BL)

Dank des zweiten Saisonsieges setzen sich die 65er des TC Heide an die Tabellenspitze. Weil Paul Psilias das Spitzeneinzel im Match-Tiebreak gewann, war die Partie schon nach den Einzeln entschieden, denn seine Teamkollegen ließen nichts anbrennen. Die Niederlage im zweiten Doppel konnte problemlos verschmerzt werden.

TC Bottrop – DJK Altendorf 2:4
(H65, BL)

Gleich drei Niederlagen im Match-Tiebreak bedeuteten eine bittere 2:4-Niederlage für den TC Bottrop, der damit auch das zweite Saisonspiel verlor. In den Einzeln konnten sich Manfred Cordell und Franz Dore durchsetzen.

TC Schwafheim – TC Waldfriede 5:1
(H70, 2. VL)

Mit einer 1:5 Niederlage kehrten die Herren 70 des TC Waldfriede vom TV Schwafheim aus Moers zurück. Lediglich Günther Schumacher konnte an Position 4 einen Sieg verbuchen. Diese Niederlage dürfte jedoch angesichts der weitaus besseren Leistungsklassen der Einzelgegner noch kein schlechtes Omen für die noch ausstehenden Spiele sein.

TC VfB Kirchhellen – DJK Altendorf 4:2
(H70, BL)

Benno Schönhaber und Heinz Opiol verbuchten die Erfolge im Einzel. Horst Hofmann und Heinz Opiol sicherten den dritten Punkt im Schnelldurchgang, ehe Benno Schönhaber und Willi Kuhlmann im Match-Tiebreak den 4:2-Sieg perfekt machten. Damit haben die Kirchhellener nun einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Kettwiger TG – TC RW Bottrop 5:1
(H70, BK A)

Auch am zweiten Spieltag hatten die Rot-Weißen mit 1:5 das Nachsehen. Erneut konnte nur Werner van Liempt einen Einzelpunkt einfahren. In ihrem dritten Saisonspiel empfangen die Rot-Weißen in zwei Wochen dann den ETB Schwarz-Weiß.

Doppelrunde: Doppelsieg zum Saisonstart

Die Herren 75 des TC Waldfriede in Vollbesetzung. Foto: TC Waldfriede

TC Blau-Gelb Eigen – TV Burgaltendorf II 3:1
(D65 DR, 1. VL)

In den vier Doppeln gingen die Damen 65 des TC Blau-Gelb Eigen dreimal als Siegerinnen vom Feld. Nur das letzte Doppel ging an die Gäste aus Burgaltendorf. "Das erste Spiel ist immer mit ein bisschen Nervosität verbunden, deshalb freuen wir uns besonders über den Sieg und würden und wünschen, dass es so weiter geht", sagte Renate Czekalla.

TC Waldfriede – TV Rellinghausen 6:0
(H75 DR, 1. VL)

In einem harmonischen Duell entschied der TC Waldfriede alle sechs Doppel gegen den TV Rellinghausen für sich und setzte damit ein erstes Ausrufezeichen in der 1. Verbandsliga.

Text: H. Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.