bottrop.sport

FA 79: Herren 55 nicht zu schlagen

Bereits am Donnerstag traten die Herren II von FA 79 zum Nachholspiel gegen den TC Burg IV an und fuhren den zweiten Saisonsieg ein. Am Samstag zogen die Herren 55 nach. Sie feierten beim HTC Kupferdreh einen 8:1-Auswärtssieg und jubelten somit bereits zum dritten Mal in dieser Saison.

Sie punkten weiter: Die Herren II von FA 79 mit Sebastian Thol.

HTC Kupferdreh – Herren 55
(BK A, Gr. A)

Die Herren 55 des FA 79 sind weiter in Feierlaune. Auch im dritten Saisonspiel war das Team um Captain Gerd Weber nicht zu schlagen. Mit einem deutlichen 8:1-Auswärtssieg beim HTC Kupferdreh sicherten sich die Vonderorter die Tabellenspitze. "Ich bin fast ein bisschen überrascht, dass es so schnell ging. Die Jungs sind einfach gut drauf momentan", freute sich Gerd Weber über den klaren Auswärtserfolg.

Herren II – TC Burg IV
5:4
(BK C, Gr. B)

Zwei Spiele, zwei Siege - besser kann die Bilanz der Zweitvertretung von FA 79 Bottrop in der bisherigen Saison nicht sein. Nach dem 5:4-Heimsieg am Himmelfahrts-Tag im Nachholspiel gegen den TC Burg IV - die Partie war am 5. Mai wegen schlechten Wetters verlegt worden - kann das Team von der Vonderbergstraße die jetzt anstehende kleine Medenspiel-Pause weit oben in der Tabelle genießen.

Gegen die Gäste aus Essen war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Schlüssel zum hart erkämpften Sieg. Sebastian Thol, Frederic Uschmann und Oliver Prause gewannen ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen, wohingegen der mit einer schmerzhaften Bänderdehnung gehandicapt ins Spiel gegangene Dennis Kramer sowie Björn Bialowons und Philipp Hartwig ihren Gegnern ebenso deutlich gratulieren mussten.

Also mussten die Doppel über den Ausgang der Begegnung entscheiden. Und hier präsentierten sich Thol/Kramer nach anfänglichen Schwierigkeiten erneut als eingespieltes Duo und gewannen am Ende 7:6, 6:0 gegen ihre Kontrahenten. Da sich auch Bialowons/Uschmann in zwei Sätzen durchsetzten, war die knappe Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber gefallen. „Optimale äußere Bedingungen, ein spannendes Spiel, ein fairer Gegner - und am Ende der Sieg für uns. Was will man mehr?", fasste ein zufriedener Mannschaftskapitän Oliver Prause die Partie  zusammen. Am Sonntag, 3. Juni - erneut auf eigenem Platz - ist der TV Kray 65/05 der nächste Gegner für die Bottroper

Auf der Internetplattform Youtube findet sich derweil ein Mitschnitt des Auftaktsieges beim TV Rellinghausen. Zum Video:

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 4 und 7.