bottrop.sport

Quartett triumphiert in Essen

Tennisspieler holen vier Titel bei den Bezirksmeisterschaften

Am Sonntag (29.04.) gingen auf den Außenplätzen am TVN Tennis-Zentrum die Bezirksmeisterschaften zu Ende. Die Aktiven nutzten den ersten Saisonhöhepunkt traditionell, um vor Beginn der Medenspiele erste Matchpraxis auf Asche zu sammeln. Gleich vier Titel gingen nach Bottrop.

Die Bottroper Tennisspieler waren bei der Siegerehrung stark vertreten.

Den prestigeträchtigen Erfolg in der offenen Klasse der Damen sicherte sich Ausnahmetalent Leonie Schuknecht (TV Blau-Weiß). Die 16-Jährige entschied das Finale gegen Dauerrivalin Sophia-Catharina Gröf (ETB Schwarz-Weiß) nach anfänglichen Problemen mit 7:5 und 6:0 für sich. Für die durch die Stadt Bottrop geförderte Leistungssportlerin war es der erste Bezirksmeistertitel bei den Erwachsenen. Wiebke Hamel (TV Blau-Weiß) landete mit dem Einzug in das Halbfinale ein weiteres Ausrufezeichen. Bei den Herren kam es zur Neuauflage des Vorjahresduells, diesmal behielt mit Max Raschke (TC Schellenberg) aber der Routinier gegen Nachwuchsmann Alen Moritz Hodzic (TC Bredeney) die Oberhand.

Drei Titel in den Altersklassen

Oben auf war auch Christian Müller (TC Waldhof). Der Regionalligaspieler steigerte sich im Turnierverlauf im Feld der Herren 30 und wurde schließlich auch im Endspiel seiner Favoritenrolle gerecht. Mit 6:2 und 6:2 setzte er sich gegen Sebastian Wendt (ETB Schwarz-Weiß) durch. Und auch bei den Herren 40 ging der Titel nach Bottrop. Michael Altmann (TC Eigen-Stadtwald) präsentierte sich in einer tollen Frühform und ging gegen Philipp Buhl (TC Rot-Weiß Steele) trotz einiger Wackler im ersten Satz letztlich verdient nach 5:7, 6:3 und 10:8 als Sieger vom Feld. Titel Nummer vier machte Peter Beautemps (TV Blau-Weiß) perfekt. Er revanchierte sich mit einem 1:6, 6:3, 10:2-Sieg über Hartmut Bartels (TC Bredeney) erfolgreich für die Vorjahresniederlage.

Ein Vize-Titel ging an Renate Czekalla (TC Blau-Gelb Eigen), die sich bei den Damen 60 denkbar knapp im Match-Tiebreak gegen die topgesetzte Anita Eppinger (TIG Heegstraße) geschlagen geben musste. Martina Kolenda (TV Blau-Weiß) erreichte mit drei Siegen in der Gruppenphase bei den Damen 50 ebenfalls den zweiten Platz.

Vertreten waren die Bottroper Aktiven auch in drei Endspielen der Nebenrunde. Durchsetzen konnte sich allerdings nur Philipp Sowa (TV Blau-Weiß), der in der Herren-Konkurrenz im Entscheidungssatz gegen Simon Wilmshöver (ETB Schwarz-Weiß) das bessere Ende für sich hatte. Lisa Schmitke (TC Waldhof) verpasste dagegen die Wiederholung ihres Vorjahreserfolges. Gegen Ramona Mintrop (TV Burgaltendorf) unterlag sie mit 1:6 und 5:7 und auch Hajo Steffen (TV Blau-Weiß) hatte bei den Herren 40 das Nachsehen.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte addieren Sie 3 und 8.