bottrop.sport

Herren von FA 79 sinnen auf Revanche

Auch für die Teams von FA 79 beginnt an diesem Wochenende die Medensaison. Vier Mannschaften schickt Sportwart Björn Sjöberg ins Rennen und greift selber bei den ersten Herren zum Racket. Zum Auftakt stehen ein Heim- und drei Auswärtsspiele an.

Christian Gerbholz will sich mit den Herren beim TC Überruhr auszeichen.

TC Überruhr – Herren I
(BK B, Sa)

Im ersten Saisonspiel der Bezirksklasse B erwartet die Bottroper im Essener Süden direkt eine richtungsweisende Partie auf dem Weg zum Klassenerhalt. Bereits in der Winterrunde waren beide Teams aufeinander getroffen, damals noch mit dem besseren Ende für die Essener. „Wir wollen uns für die 2:4–Niederlage revanchieren, wissen aber auch, dass es nicht einfach wird“, sagt Captain Christian Gerbholz vor dem Match. Personell kann die neue Nummer eins der Vonderorter aber aus dem Vollen schöpfen, lediglich „Oldie“ Klaus Oehlert ist leicht angeschlagen, wird aber spielen.

Herren II – TC Burg IV
(BK C, Sa, 14 Uhr)

Für die Zweitvertretung des FA 79 geht es im ersten Heimspiel der Saison erst einmal darum, sich in der neuen Spielklasse, der Bezirksklasse C, zurecht zu finden. Selbstvertrauen gibt dabei sicherlich der Sieg im letzten Testspiel gegen die Vereinskameraden der Herren 55.

TC Stoppenberg – Herren 55
(BK A, So)

Beim TC Stoppenberg wollen die Herren 55 um Captain Gerd Weber keine Gastgeschenke verteilen. Nicht nur im ausgedehnten Training, auch im Spiel gegen die Herren II konnte man sehen, dass das Team „gut drauf“ ist und sich auch in der Bezirksklasse A Chancen ausrechnen kann. „Wir haben uns im Vergleich zum letzten Jahr schon ganz gut verbessert“, ist auch Weber optimistisch.

ETUF II – Herren 60
(BK A, So)

Eine sehr schwere Aufgabe erwartet die Männer um Mannschaftsführer Willi Scholten direkt im Auftaktmatch der Bezirksklasse A am Baldeneysee. Trotz der vielen verletzungsbedingten Ausfälle und der damit verbundenen Schwächung des Teams lassen sich die Oldies von der Vonderbergstraße nicht irritieren und hoffen auf eine Überraschung.

Text: Christian Latka (FA 79)

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.