bottrop.sport

Zwei Titel gehen nach Bottrop

Doppel-Bezirksmeisterschaften: Müller/Schulte siegen bei den Herren

Von Donnerstag bis Sonntag wurden auf den Außenplätzen am TVN Tennis-Zentrum an der Essener Hafenstraße zum zweiten Mal wieder die Tennis-Bezirksmeister im Doppel und Mixed ermittelt. Die Titel bei den Herren der offenen Klasse sowie bei den Herren 50 gingen nach Bottrop.

Christian Müller und Julian Schulte gewannen die Herren-Konkurrenz. Foto: C. Hess

In sieben Konkurrenzen wurden in Essen die Bezirksmeister ermittelt, insgesamt hatten 45 Paarungen gemeldet. Mit zwei Meistertiteln und zwei zweiten Plätzen konnte sich die Bilanz aus Bottroper Sicht sehen lassen.

Ganz oben auf dem Podest stand auch diesmal Christian Müller. Nachdem er im Vorjahr an der Seite von Christian Schmitke triumphiert hatte, gewann er die Herren-Konkurrenz der offenen Klasse diesmal an der Seite von Teamkollege Julian Schulte. Das Endspiel war nach souveränen Auftritten in der Gruppenphase allerdings eine knappe Angelegenheit. Gegen Dominik Oberholz und Max Raschke vom TC Schellenberg fiel die Entscheidung erst im Match-Tiebreak. Nach 7:5 und 1:6 gewannen die Waldhöfer diesen mit 10:8. Zuvor hatten die Regionalligaspieler einen 2:5 und 0:40 Rückstand im ersten Satz noch gedreht. „Erst mit dem Satzverlust vor Augen sind wir locker geworden, haben dann endlich unser Spiel gespielt und uns auch vom zweiten Satz nicht verunsichern lassen“, freute sich Christian Müller.

Sylke Steede und Ulla Bähr landeten auf dem Silberrang. Foto: C. Hess

Den zweiten Titelgewinn aus Bottroper Sicht verbuchten Peter Beautemps und Dirk Bugdoll vom TV Blau-Weiß Bottrop. Sie setzten sich bei den Herren 50 durch. Nach drei Siegen in der Gruppenphase entschieden sie auch das Finale gegen Flis/Röttges vom Werdener TB mit 6:4 und 6:2 für sich.

Bei den Damen waren die Altmeisterinnen Sylke Steede (VfL Grafenwald) und Ulla Bähr (TC Blau-Gelb Eiegn) etwas überraschend in das Finale eingezogen. Sie hatten in der Vorrunde auch die Titelverteidigerinnen Julia Lazareck und Wiebke Hamel (TV Blau-Weiß) hinter sich gelassen. Im Endspiel hatten dann aber Kristina Rendel und Alexandra Stückradt vom ETUF aus Essen mit 6:4 und 6:1 das bessere Ende für sich. Ein zweiter Platz ging auch an Renate Czekalla (TC Blau-Gelb Eigen). Die 72-Jährige belegte an der Seite der Essenerin von Ariane von Massow den Silberrang nach Gruppenspielen bei den Damen 50.

Viel Lob gab es einmal mehr für Bezirkssportwartin Barbara Block, die in gewohnt souveräner Manier durch die vier Turniertage führte. „Die Organisation und die Verköstigung der Spielerinnen und Spieler waren wirklich klasse“, lobte etwa Christian Müller. Und auch Barbara Block zog ein positives Fazit: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf.“ Einer dritten Auflage der Doppel-Meisterschaften im kommenden Jahr steht also nichts im Weg.

Die kompletten Ergebnisse der Doppel-Bezirksmeisterschaften finden sich unter www.tvn-bezirk5.de.

Text: Henning Wiegert

Kommentare (0)

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.